Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Blick ins Aaretal, zwischen Leibstadt und Leuggern
Blick ins Aaretal, zwischen Leibstadt und Leuggern

Nach der Schnitzeljagd um das Juraende

Wegen eines Zeitungsberichtes zum diesjährigen Wasserschlossreis wollte ich während meiner heutigen Runde auf jeden Fall an den Reisfeldern vorbei fahren. 

Kein Wasserschlossreis in diesem Jahr

Kein Wasserschlossreis in diesem Jahr

Leider ist es so, dass es dieses Jahr hier keinen Reis zu ernten geben wird. Der kalte und nasse FrĂĽhling, dann das Hochwasser und auch ein unerwartet intensives Wachstum von Unkraut, machten es unmöglich, das Feld weiter zu bewirtschaften. Das Feld wurde “eingemulcht” und soll nun fĂĽr eine Anpflanzung im nächsten Jahr optimal vorbereitet werden. Der Wassergraben rund um das Feld wird aber noch weiterhin wegen der Insekten feucht und nass gehalten. 

Anschliessend an diese Besichtigung folgte ich den Bouncies. Zuerst ein bisschen das Aaretal hinunter, dann wieder zurück zum Villigerfeld und weiter in Richtung Mönthal

von Remigen nach Mönthal, Blick nach Remigen

von Remigen nach Mönthal, Blick nach Remigen

Weil ich hier auf diesem Radweg kĂĽrzlich schon einmal eine gute Erfahrung gemacht hatte mit dem Abholen der 750 Punkte aus dem “Laserpointer” (vier Punkte welche man nacheinander anfahren muss), wollte ich das heute gleich nochmals ausprobieren. Deshalb das Hin- und Herfahren auf dem Relive-Filmchen. Ich habe auch heute mit ziemlich wenig Aufwand diese Punkte alle erreicht. 

Dabei habe ich aber trotzdem ziemlich viel Zeit verloren, so dass ich mich fĂĽr den nächsten Bouncer, auf der anderen Seite der BĂĽrensteig, fast ganz am Rhein unten, ziemlich beeilen musste. Nur wenige Minuten vor seiner Ablaufzeit erreichte ich ihn aber dennoch. 

Blick ins Aaretal, zwischen Leibstadt und Leuggern

Blick ins Aaretal, zwischen Leibstadt und Leuggern

Anschliessend ging es dem Rhein entlang aufwärts, dann aber bei Leibstadt über einen kleinen Hügel direkt nach Leuggern hinunter zum nächsten Bouncer in der Nähe der Lourdes Grotte.

Für den letzten Bouncer für heute, er befand sich fast vor der Haustüre, hatte ich dann wieder genügend Zeit. Ich musste nur statt wie üblich an der südlichen Seite des Bruggerberges durch die Quartiere, einfach an der nördlichen Seite, entlang des Villigerfeldes nach Hause fahren.

Nach der Schnitzeljagd um das Juraende

Brugg AG – Vogelsang – Turgi – Siggenthal Station – Villigen – Remigen – Mönthal – BĂĽrensteig – OberbĂĽren – Gansingen – Oberhofen – Mettau – Etzgen – Schwaderloch – Leibstadt – Leuggern – Böttstein – Villigen – RĂĽfenach – Riniken – Umiken – Brugg

 

Weblog am 20.08.

JahrTitel
2021Nach der Schnitzeljagd um das Juraende
2020Bernina und Weltkulturerbe
2018Montagsfahrt
2015Das Aaretal von oben
2014Die Rache der Baustellen
2013Hinfahrt: Yverdon-les-Bains - Faverges (F, Haut Savoie)
2010zrugg vom Himmel
2009FĂĽr Dampf-Fans
2008Pink
2007zu tief gestecktes Ziel
2006Unser Zwetschgenbaum
20051. Etappe: Manresa - Berga


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

59.2KM

567 HM
2:45 H

Nachmittags
leicht_bewoelkt

26 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Kommentare sind geschlossen.


Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden