Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

San Juan
San Juan

Ausrollen nach der Königsetappe

| Keine Kommentare

Nach der Königsetappe fahren wir oftmals eine etwas flachere Runde. In den weniger schnellen Gruppen sind das oftmals auch etwas kĂĽrzere Strecken. Wie wir es von den letzten Tagen gewohnt sind, können wir auch heute Morgen, zwar bei relativ kĂĽhler Luft, aber unter einem strahlend blauen Himmel und bei herrlichstem Sonnenschein starten. 

Wir fahren nordwärts dem Meer entlang und biegen nach wenigen Kilometern bereits in das Hinterland ab. Wir fahren hinter der ersten Bergkette, parallel zum Meer über einen kleinen Pass.

Los Lobos - San Juan

Los Lobos – San Juan

Heute können wir vorerst von keinem Wind profitieren. Es scheint sogar windstill zu sein. Das Pässchen ist mit 2 bis 6 % Gefälle nicht besonders steil. Bei gut 150 Metern ĂĽber Meer ĂĽberfahren wir bereits den höchsten Punkt fĂĽr heute. Danach geht es nur noch abwärts, um ein paar Kreisel herum und schon sind wir wieder am Meer, in San Juan, zu unserem Mittagslunch angekommen.

San Juan

San Juan

Wegen der Windstille zeigt sich auch das Meer von der ruhigen Seite. Kaum Wellengang. Am Strand liegen die ersten Badegäste an der Sonne. Einer getraut sich heute auch ins Wasser. Im Restaurant scheint sich eine grössere Festivität anzubahnen. Auf einem grossen Grill, wird eingefeuert und Lammfleisch bereit gemacht. Wir vermuten einen Zusammenhang mit der kommenden, letzten Woche vor Ostern.

Schon bald mĂĽssen wir unseren RĂĽckweg antreten. Alles auf der KĂĽstenstrasse, entlang dem Meer, in sĂĽdlicher Richtung. Einer meiner Kollegen meinte einmal, diese KĂĽstenstrasse weise auf den ersten 14 Kilometern genau 10 HĂĽgel, aber deren gefĂĽhlte 20, auf. Heute dĂĽrfen wir auch ohne Wind auf dieser hĂĽgeligen Strasse ins Hotel zurĂĽckfahren.

FĂĽr viele Gäste war dies die letzte Fahrt vor ihrer Abreise nach Hause. Beim abschliessenden Trunk meinten sie aber, die Strecke, die gefĂĽhlten 20 HĂĽgel, seien doch recht klein gewesen.

Ausrollen nach der Königsetappe

Mojacar-Garrucha-Villaricos-la Muleria-Los Lobos-San Juan-Villaricos-Garrucha-Mojacar


 

 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Rennrad

59.61KM

482 HM
2:30 H

Nachmittags
schoenster_Sonnenschein

Grad

schoenster_Sonnenschein

19 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.