Als Aargauer unterwegs

auf schmalen Reifen unterwegs

Schinznacherfeld
Schinznacherfeld

Ein bisschen Bewegung

| Keine Kommentare

Bis zum Mittag lockte der Himmel noch mit Sonnenschein. Doch bis ich endlich draussen war, war auch die Wolkendecke wieder ĂĽber unseren Köpfen. Die Runde drehte ich bei teils heftigen Winden. Zuerst ein StĂĽck im Aaretal aufwärts, wieder einmal ĂĽber das Wellenblech, die Strecke in der Höhe zwischen Auenstein und Biberstein.

Blick ĂĽber das Aaretal

Blick ĂĽber das Aaretal

Wieder unten im Aaretal angekommen, fuhr ich bei Biberstein bereits wieder zurĂĽck, auf die andere Seite der Aare. Der Wind schob jetzt spĂĽrbar. In Wildegg dann das BĂĽnztal hinauf nach Othmarsingen. Auch hier durfte ich vom RĂĽckenwind wieder etwas profitieren. Weiter ging es auf recht gut vom Schnee befreiten Radwegen und Radstreifen hinĂĽber nach Mägenwil, hinunter nach Mellingen, hinauf nach Fislisbach und ĂĽber Birmenstorf wieder zurĂĽck ins Aaretal.

Um die Viertelstunde fĂĽr den Punkt im Winterpokal noch voll zu machen baute ich noch eine kleine Zusatzschlaufe durch den Brugger Schachen ein. Dabei ist mir wieder aufgefallen, wie wenig Wasser die Aare zur Zeit fĂĽhrt. Die einen Arme der Aare sind mittlerweile zu Rinnsalen verkommen oder gar ganz ausgetrocknet, in anderen hat es zwar noch Wasser, wahrscheinlich eher Wasserlachen, denn diese sind mittlerweile auch zugefroren.

Eisiger Nebenfluss der Aare

Eisiger Nebenfluss der Aare

Man mag es vielleicht auf dem Foto erkennen. Zur Zeit sind die Strassen furchtbar schmutzig. Es fliesst stellenweise etwas Schmelzwasser ĂĽber die Strassen, doch das sammelt sich dann meist, ohne durch die AbflĂĽsse laufen zu können, denn dort liegt ja noch der Schnee drauf.

Zu Hause komme ich dann zusammen mit den ersten Schneeflocken der nächsten Niederschläge an.

Aaretal - BĂĽnztal - Reusstal

Brugg-Villnachern-Schinznach Dorf-Auenstein-Böttstein-Rohr-Wildegg-Othmarsingen-Mellingen-Fislisbach-Birmenstorf-Brugg


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

51.14KM

681 HM
2:17 H

Nachmittags
bewoelkt_mit_einzelnen_Sonnenabschnitten

0 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.