Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Regen in der Dämmerungszeit
Regen in der Dämmerungszeit

Aprilwetter

| Keine Kommentare

In den letzten Stunden haben die Niederschläge etwas nachgelassen. Es sind jetzt eher Schauer, teils begleitet durch heftigen Wind, die übers Land ziehen. Dazwischen scheint manchmal sogar die Sonne. Eine solche Regenpause benutzte ich für eine Runde durch unsere Gegend.

Sonnenschein im Reusstal

Sonnenschein im Reusstal

Die Strassen waren zwar grösstenteils recht nass. Das Sonnenlicht, als Gegenlicht, blendete manchmal schon fast schmerzhaft in den Augen, trotz aufgesetzter Sportbrille. Dazu kamen teils heftige Windstösse, je nach Fahrtrichtung, oft auch als Seitenwind. So war ich dann gar nicht enttäuscht, dass mir ein Traktor mit riesigem Anhänger etwas Windschatten spendete. So kam ich ein gutes Stück recht zügig durch das Reusstal hinauf.

Windschatten-Spender

Windschatten-Spender

In Fischbach-Göslikon verliess ich meinen Windschatten wieder und fuhr über den Hügel nach Wohlen hinunter. Der Blick hinüber nach Villmergen und das Seetal verhiess nichts Gutes. Eine schwarze Wolke entlud sich dort gerade.

Bis ich dann allerdings das Bünztal überquert hatte, waren die Strassen noch klatschnass, dazu schien wieder die Sonne. Ich setzte deshalb meine Fahrt wie geplant über Villmergen und Sarmenstorf hinauf ins Seetal fort. Heftige Winde und dunkle Wolken empfingen mich dort. Ich beeilte mich, wieder in tiefere Lagen zu kommen.

Die Sonne blieb von jetzt an weg. Während der Fahrt von Hallwil nach Seon und später nach Lenzburg, sieht man zum Jura hinüber. Langsam zog sich dort der nächste Schauer den Berghängen entlang ins Aaretal hinunter. Es schien unvermeidlich zu sein, diesmal doch in den Schauer zu geraten.

es wird regnerisch

es wird regnerisch

Kurz vor Lenzburg zog ich mir denn auch die Regenklamotten ĂĽber. Gerade noch rechtzeitig bevor die Wolken begannen ihre Last abzuwerfen.

In Wildegg wechselte ich die Seite der Aare, fuhr anschliessend fast ausschliesslich auf Rad- und Nebenwegen nach Hause. Derweil sich die Wolken über mir entluden. Erst kurz vor der Haustüre war es plötzlich fertig mit Regenschauer. Der Himmel klarte so schnell auf, wie er sich vorhin überzog. Sogar die schmale Sichel des Mondes wurde sichtbar.

Fast wie im April, eben.

Rundfahrt Reusstal-BĂĽnztal-Seetal-Aaretal

Brugg-Mülligen-Mellingen-Göslikon-Wohlen-Villmergen-Sarmenstorf-Seengen-Seon-Lenzburg-Wildegg-Auenstein-Veltheim-Brugg


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

58.21KM

484 HM
2:32 H

am späten Nachmittag / Nachts
wechselhaft_teilweise_Regen

2 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.