Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Coll del Pigat
Coll del Pigat

Cambrils, freie Fahrt am Samstag

| Keine Kommentare

Zwischen der Ankunft der neuen Gäste und der Abfahrt der Gäste der letzten Woche, gibt es jeweils ein paar Stunden freie Zeit. Die nutzte ich heute fĂĽr eine eigene Fahrt. Sie ist ähnlich lang, wie die Prologstrecke, welche wir unseren Kunden anbieten, fĂĽhrt aber ĂĽber zwei kleinere Pässe, beide sind mir längstens bekannt. Nur die Verbindungsstrecke,  eine kleine Strasse mit einem neuen Teerbelag, die fuhr ich erst letzten Herbst vielleicht ein oder zwei Mal.

So wählte ich die Strecke ĂĽber Mont-roig del Camp hinauf ĂĽber Colldejou zum Call Roig. 

Blick vom Coll Roig ins Hinterland

Blick vom Coll Roig ins Hinterland

Schon ein grosser Teil der Auffahrt fĂĽhrte durch einen waldbedeckten Hang hinauf. Auch die Abfahrt fĂĽhrt weitestgehenden durch waldiges Gebiet. Das ist auch gut so, denn ich ĂĽberquere den Pass kurz nach der Mittagszeit und es ist heute ziemlich heiss und praktisch windstill.

Das kleine Zwischensträsschen fĂĽhrt mich zu einem Dorf, Pradell de la Teixeta. Auch es liegt so in einer Art Talkessel. Die Häuser sind sehr eng zusammengebaut. Selbst auf der Hauptstrasse dĂĽrfte ein normal grosser Lastwagen grösste Probleme haben, durch das Dorf fahren zu können. 

Kirche in Pradell de la Teixeta

Kirche in Pradell de la Teixeta

Es ist dermassen eng in diesem Dorf, dass ich die Kirche nicht auf ein Bild bringen kann. Selbst wenn ich in die nächste Gasse stehe, hat die Kirche keinen Platz auf dem Bild. Zudem ist kaum eine Gasse gerade, sondern alles ist auch noch sehr verwinkelt. Deshalb gibt es für den Vorplatz vor der Kirch ein zweites Bild.

Vorplatz der Kirche in Pradell de la Teixeta

Vorplatz der Kirche in Pradell de la Teixeta

Nach dem Dorf gibt es einen steilen Anstieg, wieder aus dem Talkessel hinaus auf die Schnellstrasse. Diese kann ich aber bald wieder verlassen und gelange so auf den Coll de la Teixeta. Ab da bin ich wieder alleine auf der Strasse.

Irgendwo unterwegs ist mir ein Baum mit blĂĽhenden Tannzapfen aufgefallen. Sehe ich zum ersten Mal.

BlĂĽhender Tannzapfen

BlĂĽhender Tannzapfen

Vom Coll de la Teixeta fahre ich durch viele Kurven hindurch. Die meisten können mit dem Rennrad schön sauber ausgefahren werden, das Gefälle ist nicht sehr steil. Nach vielleicht zehn Kilometern zĂĽgiger Talfahrt, folgt eine weitere kurvige, aber ziemlich flache Passage entlang eines Stausees. 

Zum Schluss kann ich auch wegen der Windstille in recht zügigem Tempo, über das leichte Gefälle der Ebene hinunter ins Hotel radeln.

Cambrils, freie Fahrt am Samstag

Cambrils – Mainou – Mont-roig del Camp – Colldejou – Coll Roig – la Torre de Fontaubella – Pradell de la Teixeta – Coll de la Teixeta – DuesaigĂĽes – Riudecanyes – Montbrio del Camp – Cambrils

 

Weblog am 14.05.

JahrTitel
2022Cambrils, freie Fahrt am Samstag
2021Reusstal auf und ab
2020Höhenmeter einsammeln
2019Nach Salamanca
2018San Feliu de Guixoles (E) - Le Boulou (F)
2017Der Heimweg beginnt
2016Die letzte Runde
2015Sommerliche Runde am Stausee
2014EindrĂĽcke vom heutigen Arbeitsweg / Heimweg
2013Selbstporträt
2012Wetter der Eisheiligen
2011Nordic Walking in den beginnenden Regen
2010Baulärm am Brügglitag
2009Nur schnell dazwischen
2008Zahlen als Buchstaben
2007Bauernregeln
2006Muttertag
2005Letzter Ferientag
2004Der letzte Arbeitstag vor den Ferien


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

58.9KM

842 HM
2:45 H

Nachmittags
schoenster_Sonnenschein

25 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.




Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden