Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

La Seudre
La Seudre

Royan – Rochefort (EuroVelo 1, Atlantikroute)

| Keine Kommentare

Verpflegung und Flüssigkeiten für den heutigen Tag waren rasch besorgt. Ich konnte mich bald wieder auf meinen Track entlang der Atlantikküste begeben. Er führte heute eine ganze Weile entlang der Küste. Der Atlantik lag völlig ruhig da, es muss wohl Ebbe gewesen sein.

Royan

Royan

Mit einem Mal realisierte ich, dass es wohl fĂĽr eine ganze Weile das letzte Mal sein wird, dass ich mich an einem Meer aufhalten werde. Denn bald muss ich die EuroVelo 1 (Atlantikroute) verlassen, und ein bisschen mehr in Richtung Heimat steuern. Ein letztes Foto noch, bevor der Weg wieder im Wald verschwand, musste aber schon noch sein.

Saint-Palais-sur-Mer

Saint-Palais-sur-Mer

Tatsächlich bog der Weg bald landeinwärts. Folgte zwar noch der Küste, aber eben durch den Wald. Bei der Überquerung der Seudre bot sich nochmals eine Chance.

La Seudre

La Seudre

Danach holperte es eine Weile lang ĂĽber schlechte Strassen bis ich an einen Kanal gelangte. Eine Art Feldweg.

Unterwegs durch Nouvelle-Aguitaine

Unterwegs durch Nouvelle-Aguitaine

Meist extrem flach. Völlig ĂĽberdimensionierte StahlbrĂĽcken fĂĽr die paar Radfahrer. Die Strasse fĂĽhrte schnurgerade ĂĽber alle anderen Strassen hinweg, ausser in ein paar wenigen Fällen, da mussten die querenden Strassen ĂĽber eine BrĂĽcke. Die paar wenigen Kurven waren wieder einmal riesengross. Ich vermute auch diesmal, dass ich wieder auf einer ehemaligen Bahnstrecke gefahren bin. 

Da die Etappe relativ kurz werden wĂĽrde, suchte ich mir lange, zu lange, einen schönen Picknick-Platz. Kurz vor dem Ziel, war es dann halt doch nur ein Mäuerchen, knapp neben der Atlantikroute. Immerhin. 

Mittagessen an einem der vielen Kanäle

Mittagessen an einem der vielen Kanäle

Das gab mir dann auch die Gelegenheit mal in aller Ruhe zu beobachten, wie viele Radfahrer in welcher Richtung auf der Route unterwegs sind. Um die Städte herum herrscht nämlich seit gestern ein starker Radverkehr. Die Meisten dĂĽrften Touristen oder Einheimische sein, die jetzt bei diesem schönen und wieder warmen Wetter, mehr oder weniger absichtlich auf dieser Strecke an den Strand fahren. Immer wieder aber kommen auch beladene Radfahrer daher, denen ich zutraue, mehrere Tage auf der Atlantikroute unterwegs zu sein. Doch in meine Richtung, ĂĽberhole ich kaum jemanden, und werde auch kaum ĂĽberholt. 

Fazit nach dieser stündigen Mittagspause: Achtzehn Fahrer von Norden nach Süden und nur gerade zwei von Süden nach Norden, also in meiner Richtung. Darunter der Typ, den ich gestern schon mehrmals gesehen habe. Ein feuerrotes Trek, mit Apidurataschen fällt halt auf. Auch er hat mich erkannt. 🙂

Royan - Rochefort (EuroVelo 1, Atlantikroute)

Rayon-Vaux sur Mer-Saint Palais sur Mer-La Palmyre-Ronce les Bains-La Bergerie-Marennes Plage-Le Grand Breuil-Cabariot-Tonnay-Charente-Rochefort

Relive ‚Royan – Rochefort (EuroVelo 1, Atlantikroute)‘


Weblog am 31.05.

JahrTitel
2019Royan - Rochefort (EuroVelo 1, Atlantikroute)
2017Prangins-Sugiez, vom Genfersee an den Murtensee
2015Rundfahrt vom Jura ins Mittelland
2014Jurafahrt, dritter Teil und Schluss, von La Chaux-de-Fonds nach Oensingen
2013Sie hatten doch recht
2012Ein verrĂĽckter, aber auch erlebnisreicher Monat
2010Arbeitsweg 2010-18
2009Gratulation zu Drillingen
2008Regionen Savoyen und Hoch-Savoyen
2007Nicht vergessen - Bloggertreffen!
2006GPS auf dem Velo - dritter Teil
2005Auf Einkaufstour
2004Nachlese auf den Euroride 2004


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Rennrad

85.1KM

317 HM
4:31 H

Nachmittags
schoenster_Sonnenschein

Grad

schoenster_Sonnenschein

22 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.