Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Herbst am ZĂĽrichsee
Herbst am ZĂĽrichsee

EindrĂĽcke vom Slow Up am ZĂĽrichsee

| Keine Kommentare

Während meiner heutigen Rundfahrt fuhr ich auch am Slow Up am ZĂĽrichsee mit. Auch dies ein Event, den ich bereits zum zweiten Mal besuchte. Auch diesmal wieder als Begleiter einer Inlineskaterin. Vielleicht im Gegensatz zu anderen Slow Up’s wird am ZĂĽrichsee auch im Gegenverkehr gefahren. Heute fuhren wir die Strecke von Meilen bis nach Schmerikon, am oberen ZĂĽrichsee. 30 KM Inlineskating, wie ich finde, zĂĽgig zurĂĽck gelegt.

SlowUp am ZĂĽrichsee

SlowUp am ZĂĽrichsee

Vor allem der erste Teil des Slow Up’s, der Teil am ZĂĽrichsee vor dem Damm, war ein eigentliches Fest. Musik wurde an der Strecke gespielt, Kleinigkeiten wie Rivella, Flakes und Ă„pfel wurden von den Sponsoren verteilt. Am Anfang der Fahrt trafen wir ein paar Räder die eher an Harleys erinnerten, so im Cruiser-Style. 

SlowUp am ZĂĽrichsee

SlowUp am ZĂĽrichsee

Weil auch am ZĂĽrichsee immer wieder gebaut wird, konnte es schon mal etwas eng werden, mit all den Rädern, Kinderanhänger und dem Gegenverkehr. 

SlowUp am ZĂĽrichsee

SlowUp am ZĂĽrichsee

Im zweiten Teil der Strecke, nach Rapperswil, entlang dem Oberen Zürichsee, ging es dann deutlich gemütlicher zu und her. Die Festivitäten beschränkten sich eher auf Wegweiser zu Restaurants, etwas neben der Strecke gelegen. Gerade für Inlineskater war es aber der anspruchsvollere Teil, ging es doch ein paar Mal recht wellig über das Gelände.

SlowUp am ZĂĽrichsee

SlowUp am ZĂĽrichsee

Auch Teilnehmer waren hier deutlich weniger unterwegs als im ersten Abschnitt zwischen Meilen und Rapperswil.

Nach dem Mittagessen in Schmerikon setzte ich die Runde bis ans oberste Ende des Sees noch fort und kam so bei der heutigen Rundfahrt zu einer vollständigen Rundfahrt um den ZĂĽrichsee. 

Das Wetter war am Morgen noch etwas kĂĽhl, doch im Verlaufe des Tages pendelte sich die Temperatur auf einem recht angenehmen Niveau ein. Ich genoss es, wieder einmal eine längere Fahrt bei recht guten Verhältnissen fahren zu können. 

EindrĂĽcke vom Slow Up am ZĂĽrichsee

Brugg-Vogelsang-Turgi-Kirchdorf-Nussbaumen-Obersiggenthal-Rieden-Ennetbaden-Wettingen-Würenlos-Zürich-Meilen-Rapperswil-Schmerikon-Uznach-Pfäffikon-Horgen-Zürich-Dietikon-Spreitenbach-Killwangen-Neuenhof-Baden-Dättwil-Birmenstorf-Gebenstorf-Windisch-Brugg

Dieses Weblog am 24.09.

JahrTitel
2017EindrĂĽcke vom Slow Up am ZĂĽrichsee
2015Schon besser
2014Kurz war die Freude an der neuen Jahreszeit
2013Noch mehr Nebel und danach noch wärmer
2012Volltreffer fĂĽr die Meteorologie
2011Herbstfahrt, 1. Teil, Klausen- und Sustenpass
2009Eine Idee fĂĽr die Herbstferien
2008Trainer Max ist wieder da
2007Am Sandstrand
2006kräftig eingeheizt
2004Der Moment rückt näher


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Rennrad

165.4KM

913 HM
7:11 H

Nachmittags
dunstig

Grad

dunstig

16 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.