Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Ehemaliges Bahntrasse nach Villmergen
Ehemaliges Bahntrasse nach Villmergen

Nebelfahrt

| Keine Kommentare

Heute hatte ich kein Gl├╝ck mit der Suche nach der Sonne. Zu dick, und zu hoch die Nebeldecke. Einmal, da riss die Nebelschicht auf, aber dar├╝ber befand sich offensichtlich eine geschlossene Wolkendecke.

Nebel im B├╝nztal

Nebel im B├╝nztal

Ich fuhr eine Weile durch das Reusstal hinauf, versuchte dann mein Gl├╝ck im B├╝nztal. In Villmergen fuhr ich auf dem ehemaligen Bahntrasse der Wohlen – Meisterschwanden – Bahn nach Sarmenstorf hinauf und wechselte so hin├╝ber ins Seetal. Eine Weile lang fuhr ich offensichtlich entlang der Gefrierzone. Das Geb├╝sch entlang der Strasse war ziemlich nass, einzelne Gr├Ąser waren vom Frost noch weiss.

In Seengen gab es ein bisschen Abwechselung in die Fahrt unter der grauen Decke. Da befindet sich der M├Ąrchenwald.

M├Ąrliwald in Seengen

M├Ąrliwald in Seengen

Auf einer eigenen Wiese sind da einige Christb├Ąume mit allerlei Tieren und Samichl├Ąusen aufgestellt. Einige erz├Ąhlen Geschichten, dazu nicken die Tiere dann fleissig. Ein anderer Samichlaus ist wohl von seinen Besuchen in den Familien ziemlich mitgenommen und schl├Ąft und schnarcht un├╝berh├Ârbar neben seinem kleinen H├Ąuschen.

Mein weiterer Weg f├╝hrt mich nach Seon, und dann via Aarau auf die andere Seite der Aare. Heute Abend fahre ich wieder einmal das Wellenblech. Die Strecke von Biberstein hinauf in die H├Âhe und auf der anderen Seite wieder hinunter nach Auenstein. Der Nebel hat sich zwar ein bisschen aufgel├Âst, doch das Lichtermeer der Ortschaften im Aaretal kommt doch nicht recht zur Geltung.

Reusstal - B├╝nztal - Seetal - Aaretal

Brugg-M├╝lligen-Mellingen-Othmarsingen-Dottikon-Villmergen-Sarmenstorf-Seengen-Seon-Aarau-Biberstein-Auenstein-Villnachern-Umiken-Brugg


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

72.66KM

677 HM
3:17 H

am sp├Ąten Nachmittag / Nachts
Nebel

-1 Grad

Autor: Urs

W├╝rde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher f├╝r lange Ausfl├╝ge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein f├╝r dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelm├Ąssig ├╝ber meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


´╗┐