Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Winterliche Staffelegg
Winterliche Staffelegg

Auf und Ab am Juraende

Oder vielleicht auch Lust auf mehr Winter? Jedenfalls vor den angek├╝ndigten Regenf├Ąllen, die das bisschen Weiss sowieso wieder wegputzen werden! So war ich denn heute bereits fr├╝h unterwegs. Die Sonne, eher ein kraftloser heller Fleck hinter den Wolken, vermochte kaum die winterliche Stimmung zu besiegen.

Wintersonne ├╝ber Schinznach

Wintersonne ├╝ber Schinznach

Schon bald fielen w├Ąhrend der Fahrt durch das Schenkenbergertal zur Staffelegg hinauf die ersten Graupel und Schneeflocken. Gl├╝cklicherweise aber eher aus dem Nebel als aus richtigen Wolken. Der Niederschlag hielt sich in engen Grenzen. Dennoch, es reichte um die Passh├Âhe der Staffelegg in Weiss erscheinen zu lassen.

Winterliche Staffelegg

Winterliche Staffelegg

W├Ąhrend der Fahrt hinunter ins Aaretal dauerte es nicht lange, bis ich die Schneefallgrenze wieder ├╝ber mir liess. Ab K├╝ttigen folgte ich dem Taleinschnitt zum Benkerjoch hinauf. Unten noch die letzten farbenen B├Ąume, und gegen oben durchstiess ich dann kurz vor der Passh├Âhe wieder die Schneefallgrenze.

Winterliches Benkerjoch

Winterliches Benkerjoch

Auch auf der n├Ârdlichen Seite des Benkerjochs, w├Ąhrend der Abfahrt hinunter nach W├Âlflinswil, war es bald wieder gr├╝n um mich herum. Ich fuhr weiter in die Tiefe, bog dann aber links nach Wittnau und kurbelte wenig sp├Ąter in Richtung Salh├Âhe wieder hinauf. Sie ist mit knapp 800 Meter ├╝ber Meer auch der h├Âchste Pass, den ich heute ├╝berrollte. Auch dieser Pass zeigte sich in einem sehr sch├Ânen winterlichen Kleid.

Winterliche Salh├Âhe

Winterliche Salh├Âhe

W├Ąhrend der Abfahrt nach Erlinsbach hinunter wurden sogar die Strassen bald wieder fast trocken.

F├╝r die Fahrt im Aaretal nach Hause, w├Ąhlte ich auch heute wieder das „Wellenblech“, also ab Biberstein oben durch nach Auenstein. Mit weniger als 500 Meter ├╝ber Meer, hatten diese Wellen heute aber keine Chance auf ein Schneekleid. Danach ging die Fahrt entlang dem Aarekanal und die Auenw├Ąlder wieder zur├╝ck zum Ausgangspunkt, nach Hause.

Mit anderen Worten: im Moment, also noch vor den angek├╝ndigten Niederschl├Ągen, liegt der Schnee bei uns bis auf etwa 600 Meter ├╝ber Meer hinunter.

Rundfahrt am Ende des Jura

Brugg-Villnachern-Schinznach Dorf-Staffelegg-K├╝ttigen-Benkerjoch-Wittnau-Salh├Âhe-Erlinsbach-Aarau-Biberstein-Wellenblech-Auenstein-Veltheim-Aarekanal-Brugg


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Rennrad

67.07KM

1262 HM
3:07 H

bewoelkt

1 Grad

Autor: Urs

W├╝rde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher f├╝r lange Ausfl├╝ge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein f├╝r dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelm├Ąssig ├╝ber meine Fahrten.

Kommentare sind geschlossen.

´╗┐
Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden