Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Orangenplantage
Orangenplantage

Schnelle Runde durch die Orangenplantage

| Keine Kommentare

Nach der gestrigen Königsetappe sollte die heutige Runde etwas kürzer werden. Das war sie zwar schon, doch sie wurde wesentlicher schneller als jede bisherige Ausfahrt gefahren. Das kam so: Bei der Hinfahrt durch das Hinterland wurden wir mindestens teilweise von einem Rückenwind gestossen. Das nützten wir gut aus.

Es wird geerntet in der Orangenplantage

Es wird geerntet in der Orangenplantage

Selbst bergauf, über den einzigen für heute nennenswerten Hügel, kamen wir mühelos. In seinem Windschatten ging es erst recht zügig wieder ans Meer hinunter. Kurze Mittagsrast am Meer. Der Wind wurde jetzt stärker.

Palmen von San Juan

Palmen von San Juan

Für den Rückweg benutzten wir die Küstenstrasse. Die erste Hälfte ist etwas wellig, führt manchmal etwas vom Meer weg durch die Hügel. Wir fuhren in Einerkolonne und lösten uns regelmässig in der Führungsarbeit gegen den Wind ab und profitierten so optimal vom Windschatten des Vordermannes. Es kamen auch noch ein paar windgeschützte Ecken entlang der Küste dazu. Das Resultat, die gefahrene Durchschnittsgeschwindigkeit, darf sich sicherlich sehen lassen.

Gegenwind macht sich bemerkbar

Gegenwind macht sich bemerkbar

Die Gruppe meinte zum Schluss, das hätte jetzt aber gut getan. Die Säure von der gestrigen Königsetappe sei jetzt richtig aus den Beinen gekurbelt.

Schnelle Runde durch die Orangenplantage

Mojacar-Villaricos-Los Lobos-Pulpi-San Juan-Villaricos-Garruacha-Mojacar


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Rennrad

82.6KM

673 HM
2:56 H

Nachmittags
schoenster_Sonnenschein

Grad

einzelne_Wolken

17 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.