Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Das Meer schäumt
Das Meer schäumt

Ins kalte Hinterland

| Keine Kommentare

Noch wühlt der Wind das Meer auf, noch bläst er kalte Luft der Küste entlang nach Süden. In der Nacht hat es wohl geregnet. Das hielt uns aber nicht von einer Rundfahrt ins Hinterland ab. Mit der Fahrt über Land und zwischen die ersten Hügel, liess der Wind etwas nach. Sogar einzelne Sonnenstrahlen warfen einen Schatten unserer Räder auf die Strasse.

Mittagessen in Zurgena, etwa in der Hälfte der Strecke. Wir nehmen Platz im Restaurant, wo ein gemütliches Cheminefeuer brennt. Doch bald ist unsere Pausenzeit um. Wir müssen noch die einzige nennenswerte Höhe für heute überwinden, bevor es nochmals das Pässchen hinunter durch die Orangenplantage geht.

Allee irgendwo unterwegs

Allee irgendwo unterwegs

Anschliessend geht es weiter. Streckenweise entlang der Autobahn, ein paar heikle Abzweigungen dürfen wir auf keinen Fall verpassen, dann durch das Valle del Este und den Golfplatz nach Garrucha ans Meer hinunter. Ein paar heftige, seitliche Windböen und ein paar grobe Strassenschwellen und Schlaglöcher sind zu überstehen. Doch dann haben wir den Wind endlich wieder im Rücken.

Das Meer schäumt im Wind

Das Meer schäumt im Wind

Der Wind peitscht das Meer immer noch ziemlich schaumig an die Küste. Doch wir lassen uns von ihm rasch zurück ins Hotel stossen. Genehmigen uns aber zum Ende der Fahrt und nach all den Anstrengungen und der Kälte noch einen warmen Apfelkuchen im Restaurant.

Ins kĂĽhle Hinterland

Mojacar-Vera-Ballabona-Zurgena-Orangenplantage-Antas-Valle del Este-Mojacar


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Rennrad

85.38KM

1010 HM
3:37 H

Nachmittags
bewoelkt

Grad

bewoelkt

10 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.