Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Zwift - Triple Flat Loops in Watopia
Zwift - Triple Flat Loops in Watopia

Erste Erfahrungen aus Watopia

Meine Eindr├╝cke nach den ersten paar hundert Kilometern durch virtuelle Landschaften.

Ich habe nun schon einige Stunden auf dem Smarttrainer verbracht und bin durch die virtuellen Umgebungen auf den Salomenen-Inseln gekurvt, eben Watopia, wie die k├╝nstliche Welt von Zwift dort heisst. 

Nach mittlerweile etwa 500 Kilometern Radfahren in dieser virtuellen Umgebung beginne ich erste Ecken langsam zu erkennen. Die Umgebung ist echt abwechslungsreich und sehr realistisch aufbereitet. Nebst eher w├╝stenartigen Gegenden kommt man auch durch felsige Gebiete, st├Ądtische Gebiete oder ├╝ber Promenaden entlang des Meeres. Ein etwas spezielles Fahrgef├╝hl verleiht vielleicht die Fahrt durch die Unterwassertunnels. Wobei die W├Ąnde durchsichtig sind und allf├Ąllige Fische und die Pflanzen beobachtet werden k├Ânnen. 

Zwift - Triple Flat Loops in Watopia

Zwift – Triple Flat Loops in Watopia

Aufgestellt entlang der Strecke immer wieder ├╝bergrosse Figuren, wie auf obigem Bild zum Beispiel die beiden L├Ąufer. F├╝r die Radfahrer erscheinen ab und zu Figuren, die an den Radfahrer auf dem Tourmalet erinnern. Auch sonst gibt es allerlei Dekorationen zu bewundern, ├╝ber Tankstellen, sprudelnde Brunnen, Dinosaurier, bis hin zu Lunaparks.

Zwift - Triple Flat Loops in Watopia

Zwift – Triple Flat Loops in Watopia

Am Bild meiner heutigen Runde ist die Strecke als weisser Strich gut erkennbar. Eine Runde betr├Ągt 37 KM und etwa 150 H├Âhenmeter. Hat man sich f├╝r eine bereitgestellte Strecke entschieden, ├╝bernimmt die Software die Steuerung an den Abzweigungen. Man muss also nur noch in die Pedale treten. Bergauf wird der Smarttrainer sp├╝rbar abgebremst, bergab wird die Geschwindigkeit bei gleicher Wattzahl und Trittfrequenz sp├╝rbar erh├Âht.

Im obigen Bild, der rechte, rote, Teil ist eine Art W├╝ste, tats├Ąchlich auch mit r├Âtlichem Gestein und r├Âtlichen Felsformationen. Der gr├╝ne Teil in der Mitte ist echt fruchtbar mit allerlei B├Ąumen, Pflanzen, Ortschaften. Links aussen, der schwarze Kreis, ist ein Vulkan. Vor ein paar Tagen, bin ich da bis ganz oben hinauf gekurbelt und konnte so sogar in den Krater hineinsehen. Auch entlang von Lavastr├Âmen f├Ąhrt man, irgendwie faszinierend, k├╝nstliche Welt halt, aber sehr abwechslungsreich und ideenreich.

Nebst Watopia gibt es auch noch weitere Strecken. Zum Beispiel hatte ich k├╝rzlich eine Runde auf einer Strecke der Tour de France gefahren. Tats├Ąchlich machten dann die H├Ąuser einen “franz├Âsischen” Eindruck. Auch statt der Palmen entlang dem Strassenrand standen dann uns bekannte B├Ąume, Sonnenblumenfelder und Lavendelfelder. Wie an der Tour de France fehlten auch bei unserer Fahrt nicht die Zuschauer die uns scharenweise zuwinkten.

In den n├Ąchsten Tagen wird mein Probeabonnement f├╝r Fahrten in dieser virtuellen Welt auslaufen. Keine Frage, dass ich dann als bezahlender Sportler weitermache.

Weblog am 29.12.

JahrTitel
2022Erste Erfahrungen aus Watopia
2021Runden drehen im Birrfeld
2020Reusstal-B├╝nztal-Birrfeld
2019Limmattal - Z├╝richsee
2018Z├╝richsee retour
2017Aarem├╝ndung und B├╝rensteig
2016H├Âhenmeter sammeln im Jura
2015H├╝gelig um das unterste Aaretal
2014Nach der k├Ąltesten Nacht
2013Sonnt├Ągliche Runde zwischen den Niederschl├Ągen
2011Immer steiler
2010Die letzte Ziellinie
2009Weblog als Buch?
2008├ťberall Muggels
2007Wieder an der Sonne
2006Ein langer Weg
2006Es war ein Versuch
2005Velorennen im Schnee


 

Print Friendly, PDF & Email

Autor: Urs

W├╝rde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher f├╝r lange Ausfl├╝ge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein f├╝r dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelm├Ąssig ├╝ber meine Fahrten.

Kommentare sind geschlossen.

´╗┐
Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden