Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Baldegg
Baldegg

Über die Baldegg

Es war schon spĂ€terer Nachmittag als ich losfuhr. Ich durfte von etwas RĂŒckenwind profitieren, als ich um das Wasserschloss herum in das Limmattal einbog. Ich wollte in Baden ein ganz bestimmtes Munzee markieren gehen, damit ich anschliessend wieder die 750 Punkte mit dem virtuellen “Laserstrahl” einlösen konnte. Das Munzee befand sich etwas oberhalb Baden, etwa auf halber Höhe im Aufstieg zur Baldegg hinauf. 

Baden und Ennetbaden

Baden und Ennetbaden

WĂ€hrend der Auffahrt durch die Spitzkehren hat man zeitweise eine richtig schöne Aussicht ĂŒber Baden, im Hintergrund Ennetbaden und am rechten Bildrand die LĂ€gern. Das Munzee fand ich ohne Probleme. Da ich schon halb oben war, entschloss ich mich, doch noch ganz bis auf die Baldegg hinauf zu fahren.

Blick von der Baldegg ĂŒber das Reusstal

Blick von der Baldegg ĂŒber das Reusstal

Die Fernsicht auf der Baldegg war heute nicht besonders gut. Von blossem Auge konnte man zwar den Alpenkamm in der Ferne noch knapp erkennen, meine Kamera am Handy will davon allerdings noch weniger erkennen können.

Baldegg

Baldegg

Weil die 750 Punkte aus dem virtuellen Laserstrahl manchmal doch recht grossflĂ€chig ausgelegt werden, wollte ich dies nicht auf der Baldegg riskieren. Denn ich hatte keine Lust in dieser Hitze schlimmstenfalls gleich mehrmals die steilen Rampen hochzufahren. So fuhr ich deshalb zuerst ganz ins Reusstal hinunter und dann auf der anderen Seite zum Birrfeld, ein grosse, flache Ebene, hinauf und löste dort meine Tagesbelohnung ein. 

Ich hatte gleich mehrmals GlĂŒck: Die 750 Punkte liessen sich wie erhofft, zwar mit einigem hin und her in diesem flachen GelĂ€nde einsammeln. Dabei kam einer dieser virtuellen Punkte zwischen zwei zufĂ€llig vorhandene Bouncer zu liegen. Diese Punkte nahm ich auch gleich mit. Zudem war einer der beiden Bouncer wieder einer der anlĂ€sslich des Weltfahrradtages ausgegeben wurde. Wie kĂŒrzlich beschrieben, lockt der einen ebenfalls auf eine kleine Runde. Ich musste also zeitweise gleich zwei verschiedenen Markierungen hinterherfahren. Das gibt nebst Kilometern und vielen Punkten halt in der Aufzeichnung des Tracks ein ziemliches Durcheinander. 

Munzee-Dreirad

Munzee-Dreirad

Alleine fĂŒr das Erreichen der Ziellinie gab es 150 Punkte. Kommen 150 Punkte fĂŒr den Bouncer dazu, 50 Punkte fĂŒr die Startlinie, 100 Punkte fĂŒr die Zwischenzeit, insgesamt also 450 Punkte, die wenigstens fĂŒr den Radfahrer relativ einfach zu erarbeiten sind. 

Ich beendete meine Punktesammlerei im Birrfeld und fuhr anschliessend auf den ĂŒblichen Wegen und StrĂ€sschen nach Hause. 

Über die Baldegg

Brugg – Vogelsang – Turgi – Baden – MĂŒnzlishausen – Baldegg – Birmenstorf – MĂŒlligen – Birrfeld – Hausen – Windisch – Brugg

Weblog am 15.06.

JahrTitel
2021Über die Baldegg
2020Unteres Aaretal
2018Staffelegg und Bözberg
2016Rundfahrt durch das Reusstal
2015Es gab keine Hoffnung
2014Viel los am Klingnauer Stausee
2013TeufelsbrĂŒcke im Aargau?
2012Sommerlich
2011Morgenstimmung im Furttal
2010Arbeitsweg 2010-24 (Nord)
2009Die Zeit der grossen Radrennen
2008Höhenmeterprofile in meiner Savoyenrundfahrt
2007Abschluss
2006Den Alltag vergessen
2005ganz kribbelig


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

35.8KM

343 HM
1:48 H

Nachmittags
schoenster_Sonnenschein

30 Grad

Autor: Urs

WĂŒrde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher fĂŒr lange AusflĂŒge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein fĂŒr dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmĂ€ssig ĂŒber meine Fahrten.

Kommentare sind geschlossen.

ï»ż
Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden