Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Oberalp Passtrasse
Oberalp Passtrasse

Ilanz-Oberalppass-Andermatt

| 2 Kommentare

Vor der Abfahrt in Ilanz hatte ich noch ein bisschen Zeit, mich in der näheren Umgebung umzuschauen. Dabei ist mir diese Kleinigkeit am Bahnhofsgebäude in Ilanz aufgefallen.

Bahnhofsgebäude in Ilanz

Bahnhofsgebäude in Ilanz

Bald ging es los auf die nächste Etappe. Unter einem wolkenlosen Himmel und schon wieder guten Temperaturen rollten wir dem Vorderrhein entlang aufwärts. Ab und zu mal einen kleinen HĂĽgel, denn schliesslich wollten wir ja in die Höhe kommen. 

Kloster in Disentis/Mustér

Kloster in Disentis/Mustér

Eingangs Disentis hat meinen einen sehr schönen Blick auf das Kloster. Wichtiger fĂĽr die meisten von uns war allerdings der Brunnen beim Parkplatz. Die Bidons wollten nochmals gefĂĽllt werden, bevor es in die Höhe ging. Das Garmin zeigte schon wieder Temperaturen von um 30 Grad an. 

Es gab „freie Fahrt“. Die Strecke bis zur Passhöhe kann ja nicht verfehlt werden. Jeder darf in seinem eigenen Tempo die letzten Kilometer in die Höhe kurbeln. Wobei so richtig steil wird es ja erst nach Tschamutt. 

Oberalp Passtrasse

Oberalp Passtrasse

Bald einmal beginnen sich die Spitzkehren aneinander zu reihen. Man gewinnt einigermassen zügig an Höhe.

Oberalp Passhöhe

Oberalp Passhöhe

Das Mittagsbuffet stand etwas abseits auf der Passhöhe, bot aber einen schönen Blick über die ganze Ebene des Oberalppasses.

Oberalpsee

Oberalpsee

Nach dem Mittagessen mussten wir nur noch ĂĽber diese Ebene fahren und es anschliessend nach Andermatt hinunter sausen lassen. Die Passstrasse ist wunderbar, man kann sich sogar ab und zu einen Blick ins Urserental hinĂĽber, Richtung Furka, leisten. 

Die heutige Etappe war bewusst etwas kĂĽrzer gewählt, denn es warten in den nächsten beiden Tagen nicht nur interessante Etappen, sondern auch sehr höhenmeterreiche Etappen auf uns. 

Ilanz-Oberalppass-Andermatt

Ilanz-Tavanasa-Trun-Rabius-Runs-Sumvitg-Disentis/Mustér-Sedrun-Rueras-Tschamut-Oberalppass-Andermatt

Weblog am 28.07.

JahrTitel
2020Ilanz-Oberalppass-Andermatt
2017Lange ist es her
2016An der Loire, Teil 1
2015Eine weniger
2014Hin und zurĂĽck, wie das Wetter
2011Ein bisschen Statistik zu meiner Ă–sterreich-Rundfahrt
2010Arbeitsweg 2010-42 (SĂĽd)
2009Neues Spielzeug
2008Rosegtal
2007NatĂĽrlich duschen
2006Ruhetage - Tage der Ruhe
2005Nach der gestrigen Rekordfahrt
2004Fotoalben umplatziert
2004Insel Mainau


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Rennrad

63KM

1344 HM
3:31 H

Nachmittags
schoenster_Sonnenschein

Grad

etwas_Wolken

26 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

2 Kommentare

  1. Schöner könnte das Wetter nicht sein für eine so tolle Tour. Weiterhin gute Beine für die verbleibenden Aufstiege!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.




Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden