Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Blick von der KĂĽstenstrasse
Blick von der KĂĽstenstrasse

Barcelona – Sant Feliu de Guixols

| Keine Kommentare

Wie erwartet konnte ich heute Morgen Barcelona fast ohne Verkehr durchqueren. Eine Veranstaltung des Spanischen Rotes Kreuzes mit vielen Läufern, ein paar Baustellen und viele, endlos viele rote Ampeln, hemmten ein flüssiges Vorwärtskommen. Über viele Kilometer habe ich allerdings gestaunt, welch gutes Radnetz und wie viele schöne Radwege Barcelona hat.

Kaum war ich aus Barcelona draussen, war der Verkehr auch schon wieder da. Zudem fing es an zu regnen. Lange Zeit rollte ich auf der N-II entlang des Meeres, von Dorf zu Dorf, von Hafen zu Hafen. 

von Hafen zu Hafen dem Meer entlang

von Hafen zu Hafen dem Meer entlang

Es war eintönig. Meist schnurgerade aus, höchstens mal eine kleine Erhöhung wegen anderen Unterführungen, rechts meistens die Bahn, links die Häuserzeilen. 3o Km Vollgas, leichter Regen.

Das mit dem vielen Verkehr besserte etwas nach der Verzweigung nach Girona. Bald hatte die Strasse wieder ein vernĂĽnftiges Verkehrsaufkommen. Die Sonne setzte sich sogar wieder durch,  Zeit die Regenklamotten wieder zu verstauen. 

wieder eine andere KĂĽste

wieder eine andere KĂĽste

Ich näherte mich langsam den allseits bekannten Touristenorten wie Lloret de Mar und Tossa de Mar. Der Verkehr nahm aber nicht mehr zu. Ich hatte die Strasse wieder fast alleine fĂĽr mich. 

Kaum ein gerader Meter an der KĂĽstenstrasse

Kaum ein gerader Meter an der KĂĽstenstrasse

Die Küstenstrasse ist ein ständiges auf und ab, hin und her. Kaum ein gerader Meter, weder in der Horizontalen noch in der Vertikalen. Sie umfährt ja jede Bucht. Vorne am Meer meist etwas erhöht, hinten am Ende der Bucht meist etwas tiefer. Dazu kam, dass es meist hinten am Ende der Bucht leicht regnete. Ich schaffte es aber scheinbar, dem Regenschauer davon zu fahren. Hinter mir verzog er sich langsam ins Meer hinaus.

Vom Regen gejagt

Vom Regen gejagt

Als es später dann eben doch auf den Hotelbalkon plätscherte, da hatte ich mich bereits umgezogen, und den Sand von der Regenfahrt am Morgen aus den Klamotten gewaschen. 

Barcelona - Sant Feliu de Guixols

Viladecans-Barcelona-Badalona-Montgat-el Masnou-Premia de Mar-Vilassar de Mar-Mataro-Arenys de Mar-Canet de Mar-Calella-Pineda de Mar-Malgrat de Mar-Palafolls-Blanes-Lloret de Mar-Tossa de Mar-Sant Feliu de Guixols

Weblog am 13.05.

JahrTitel
2018Barcelona - Sant Feliu de Guixols
2017Die letzte Runde fĂĽr mich
2016Zum Lunch an den Strand
2015Wenn der Blick ins Leere geht
2014Aprilwetter und Eisheilige
2013ZĂĽgiger Arbeitsweg
2012Rundfahrt: Suhre-Wyna-Seetal-Reusstal-BĂĽnz
2011So könnte rasenmähen Spass machen
2010Bildchenversand mit Gmail
2009Briefkasten-Spam
2008ruhiger Verkehr
2007Ein Bloggertreffen im Aargau!
2006Durch Wälder und über Wiesen
2005Stägeli uf, Stägeli ab
2004Besuch im Vindonissa-Museum


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Rennrad

121.5KM

1187 HM
5:52 H

Nachmittags
bewoelkt_mit_einzelnen_Sonnenabschnitten

Grad

bewoelkt_mit_einzelnen_Sonnenabschnitten

11 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.