Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Agua Amarga
Agua Amarga

ZurĂŒck zum Meer fĂŒr den Mittagslunch

Wir starteten wieder bei wunderbarem, wolkenlosem Wetter, angenehmer Temperatur in sĂŒdlicher Richtung dem Meer entlang. Der HĂŒgel beim Golfplatz und das BierpĂ€sschen meisterten wir und kamen bald auf das CarboneraspĂ€sschen. Die Anhöhe mit einem wunderbaren Blick ĂŒber die Passstrasse hinunter und weiter nach Carboneras. Das Meer glĂ€nzte heute silbern.

Carboneras-PĂ€sschen

Carboneras-PĂ€sschen

In Carboneras verliessen wir die KĂŒste und fuhren hĂŒgelig durchs Hinterland. Fuhren wir gestern vor allem durch Gegenden mit OrangenbĂ€umen, so hatten wir heute die Möglichkeit, uns die OlivenbĂ€ume und die MandelbĂ€ume etwas genauer anzusehen. Es war um die Mittagszeit, als uns die ersten Windböen ergriffen und uns nach einer schönen, ruhigen Fahrt doch noch ein paar Kalorien vor dem Mittagessen abverlangten.

Durch das Hinterland

Durch das Hinterland

Die letzten paar Höhenmeter zogen sich nun doch in die LĂ€nge. Ein paar hundert Meter auf der Schnellstrasse voll gegen den Wind, doch dann konnten wir die Abzweigung hinunter ans Meer, nach Agua Amarga, dem griechisch anmutenden Dörfchen, direkt am Meer nehmen. Wir nehmen jetzt unseren Mittagslunch direkt am Meer ein, nicht mehr wie frĂŒher auf dem Dorfplatz.

Agua Amarga

Agua Amarga

Nach einer ausgiebigen Pause und einem letzten Blick in die Runde,

Strand in Agua Amarga

Strand in Agua Amarga

… traten wir den Heimweg an. Diesmal alles der KĂŒste entlang. Der RĂŒckenwind half uns ĂŒber die Rampe bei Agua Amarga und spĂ€ter auch das CarboneraspĂ€sschen hinauf.

Nach Agua Amarga zum Mittagslunch

Mojacar-Carboneras-Muschelhaus-Agua Amarga-Carboneras-Mojacar


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Rennrad

75.38KM

1465 HM
3:43 H

Nachmittags
schoenster_Sonnenschein

Grad

schoenster_Sonnenschein

24 Grad

Autor: Urs

WĂŒrde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher fĂŒr lange AusflĂŒge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein fĂŒr dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmĂ€ssig ĂŒber meine Fahrten.

Kommentare sind geschlossen.

ï»ż
Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden