Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

am Stazersee
am Stazersee

Zweiter Versuch

| Keine Kommentare

Der Winter versuchte es ein zweites Mal. Die nächtlichen Regenfälle holten die Schneefallgrenze bis knapp vor die Eingangstüre des Hotels herunter. Mit den ersten Sonnenstrahlen allerdings, schmolz der Schnee rasch wieder dahin und zog sich vorerst bis zur Waldgrenze zurück.

Pontresina

Pontresina

Das Wetter sah so gut aus, dass auch wir einen zweiten Versuch wagten und nochmals nach St. Moritz marschierten.  Im Stazerwald hielten wir uns lange auf und beobachteten ein paar Meisen, wie sie sich scheu über ein paar ausgestreute Haferflocken her machten. Auch Eichhörnchen gab es viele zu beobachten und einem Specht versuchten wir ebenfalls etwas näher zu kommen.

im Stazerwald

im Stazerwald

Am St. Moritzersee herrschte heute zwar nicht gerade Windstille, aber es war doch deutlich angenehmer als gestern. Der Himmel hatte sich allerdings wieder mit vielen dunklen Wolken überzogen. Auch an den Berghängen über St. Moritz trieben sich wieder die Nebelschwaden etwa auf der Höhe der Mittelstationen herum.

Zum Zeitvertrieb folgten wir den Verstecken von „San Murezzan“, einer ausgelegten Serie von Geocaches. Sie luden zu einem kleinen Spaziergang durch St. Moritz ein. Den Abschluss bildete dann allerdings ein Versteck „Wasserfallpromenade“, ebenfalls an einem sehr schönen Aussichtspunkt am oberen Ende von St. Moritz.

am St. Moritzersee

am St. Moritzersee

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Print Friendly, PDF & Email

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.