Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

von allem ein Bisschen

| Keine Kommentare

Ein bisschen Ausschlafen, denn allzu lange Ruhe war mir nach dem gestrigen Ausgang nicht gegönnt. Da ich als ehemaliges Mitglied einer örtlichen Behörde hie und da noch kleine Aufgaben übernehme, musste ich heute morgen wegen einer Wahl noch Stimmzettel auszählen gehen. Nebst ein bisschen Geld gab es dann gegen Abend auch noch einen kleinen Apéro, denn die neugewählte Person soll ja auch gebührend empfangen und beglückwünscht werden. Zwischen der Zählerei und dem Apéro ein bisschen Mittagessen, ein bisschen Zeitung lesen, natürlich ein bisschen am Problem mit der nicht erkannten Motorenbremse an meiner Rolle rumgoogeln.

Doch dann traf mich fast der Schlag. Zwei der Teammitglieder beim Winterpokal haben an diesem Wochenende grausam zugeschlagen. Ich belege jetzt „nur“ noch den dritten, also den mittleren, Rang. Der RĂĽckstand auf Rang zwei beträgt bereits drei Stunden. Das bin ich mir nicht gewohnt. blacklord scheint es im Schnee mit seinem Moutainbike regelrecht zu gefallen. Auch riz (08.02.2015: Link entfernt) scheint Gefallen daran zu haben, Ihre Rolle zu quälen.

Im letzten Frühling habe ich bei den Rennradfahrern den Winterpokal mit Platz 345 beendet. Zur Zeit belege ich ungefähr Platz 580. Auch das ist unter meiner Erwartung.

Das muss ändern.

Ab sofort fahre ich wieder auf meiner Rolle als Ergotrainer und verzichte auf den Schnickschnack mit den Virtual Reality – Filmchen, wenigstens so lange, bis ich rangmässig wieder bei meinen Erwartungen stehe. Einen ersten Schritt dazu machte ich heute Abend nach dem ApĂ©ro bei der Behörde. Eine Stunde auf der Rolle, ergab immerhin vier Winterpokal-Punkte.

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rolle

32.3KM

HM
01:00 H

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.