Als Aargauer unterwegs

auf schmalen Reifen unterwegs

Quartier mit der Moschee
Quartier mit der Moschee

Durch die Provinz Cordoba

| Keine Kommentare

Erstaunlicherweise kam mein Routenplaner zur Ansicht, dass der direkte Weg von Granada nach Sevilla nur gerade 35 KM kĂĽrzer sei, als die Route ĂĽber Cordoba. Deshalb fahre ich einen scheinbaren Umweg nach Sevilla. Gäste in Mojacar schwärmten damals auch von der Moschee in Cordoba. Ich hatte zwar ein etwas ungutes GefĂĽhl, Rad und Gepäck irgendwie gesichert hinstellen zu können. Ich konnte mich heute denn auch nicht ĂĽberwinden, mein Gefährt wo und wie auch immer stehen zu lassen. 

Die Moschee ist gut versteckt zwischen engen Gassen. Zudem gibt es überall Zutrittskontrollen. Mit Rad und Gepäck ist da nichts zu machen. Es blieb der Blick von aussen, wenigstens an das Quartier, in dem die Moschee steht.

Cordoba

Cordoba

Liest man im Internet, ist es das bedeutendste und weltweit auch das grösste Gebäude des Islams vor der Christianiserung. Heute ist es die römisch-katholische Kathedrale der Stadt und ist der „Empfängnis unserer lieben Frau“ geweiht.

Quartier mit der Moschee

Quartier mit der Moschee

Der Bau wurde damals während Jahren immer wieder erweitert, besteht heute aus 19 etwa gleich grossen Schiffen. Schaut man sich die Bilder zum Beispiel bei Google an, so gibt es vermutlich nur ein einziges Wort das das umschreiben könnte: ĂĽberwältigend. 

Cordoba

Cordoba

Mein heutiger Weg von Castro del Rio ĂĽber Cordoba nach Palma del Rio fĂĽhrte durch viele Veränderungen in der Landschaft. Gestern schon schrumpften die Berge zu wellenartigen HĂĽgeln. Auch heute wurden sie zunehmend flacher. 

Unterwegs in der Provinz Cordoba

Unterwegs in der Provinz Cordoba

Mit einzelnen Ausnahmen, worauf dann eine Burg gebaut wurde.

Unterwegs in der Provinz Cordoba

Unterwegs in der Provinz Cordoba

Am Anfang der Fahrt fuhr ich weiterhin durch riesige Anpflanzungen von Olivenbäumen. Kurz vor Cordoba wechselte dieses Bild. Die Olivenbäume verschwanden mehr und mehr, dafĂĽr stehen nun Getreidefelder entlang der Strasse. Nach Cordoba wechselte das Bild nochmals hin zu Orangenbäumen. Eine Weile lang standen auch riesige Kakteen entlang der Strasse. 

unterwegs in der Provinz Cordoba

unterwegs in der Provinz Cordoba

Wie man aus den Fotos unschwer erkennen kann, war das Wetter heute erstmals nicht besonders schön. Dunkle Wolken am Himmel und ein recht starker Wind fegte über die Hügel. Während des ersten Teils der Fahrt nach Cordoba eher als Seitenwind, nach Cordoba nur noch ziemlich genau von vorne als Gegenwind. Und weil alles so flach ist, gibt es auch kein Entrinnen vor dem Wind. Wälder gibt es weiterhin keine, höchstens mal ein paar zusammenstehende Bäume.

Ich befinde mich jetzt etwa 90 KM vor Sevilla.

Durch die Provinz Cordoba

Castro del Rio-Espejo-Santa Cruz-Cordoba-Posadas-Palma del Rio

Relive ‚Durch die Provinz Cordoba‘


Weblog am 08.05.

JahrTitel
2019Durch die Provinz Cordoba
2018Rundfahrt am Ruhetag
2017Die Runde nach Agua Amarga
2016Schon wieder Sonntag
2015Von der Sonne bis zum Regen
2014SchnappschĂĽsse vom Lenker
2013Besser kann es fast nicht mehr werden
2012Wunderbarer Morgen
2011Muttertag im Zillertal
2010Böhler - Beromünster
2009111 Jahre Kaserne Brugg
2008Die Bauern haben Hochbetrieb
2007So teuer wie ein Mittelklasseauto
2006GPS auf dem Velo
2005Ferienbeginn
2004Weblog angepasst
2004Doch wieder auf der Rolle


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Spanien, Andalusien, Region Cordoba,

97.9KM

770 HM
5:21 H

Nachmittags
bewoelkt_mit_einzelnen_Sonnenabschnitten

Grad

bewoelkt_mit_einzelnen_Sonnenabschnitten

21 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.