Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Schenkenbergertal
Schenkenbergertal

Vom Sturm nach Hause geblasen

| Keine Kommentare

Aber zuvor war der Kampf gegen den Wind. Es war von den Meteorologen ankĂĽndigt. Ich versuchte dies auszunĂĽtzen, so gut es ging. 

Ich startete gegen den Wind. Ein paar Kilometer durch die Auenwälder im Aaretal, später über das offene Feld, dann erhoffte ich mir Windschatten von der Staffelegg

Schloss Kasteln

Schloss Kasteln

Teilweise wurden meine Hoffnungen erfĂĽllt. Es blieb aber dennoch genĂĽgend Wind ĂĽbrig. Wegen der Baustelle benutzte ich ein paar Strassen etwas abseits, später auch die Strasse auf der linken Talseite. Teils waren die Windstösse doch recht heftig, die da noch ĂĽber die Staffelegg herunter kamen. 

Erst recht bei der Abfahrt von der Staffelegg hinunter ins Aaretal. Da hatte ich teils Seitenwind. Doch die Wolken am Himmel schienen es noch nichtig ernst zu meinen mit den Gewittern. So fuhr ich denn in Küttigen wiederum etwas hinten herum nach Erlinsbach. Ich wagte es, sogar noch die Schlaufe nach Niedergösgen anzuhängen und dort die Aare nach Schönenwerd hinüber zu überqueren. Damit hatte ich nun den Wind im Rücken.

Anfänglich führte die Strecke noch etwas durch die Wälder entlang der Aare.

der Aare entlang

der Aare entlang

Doch spätestens nach Aarau kam ich in den vollen Genuss von stĂĽrmischem RĂĽckenwind. Als ich dann zu Hause war, pfiffen noch ein paar heftige, letzte, Sturmböen durchs Quartier. Doch gemessen am Wind, fielen das Gewitter und der Regen, wenigstens in unserer Region, sehr bescheiden aus. 

Vom Sturm nach Hause geblasen

Brugg-Villnachern-Wallbach-Schinznach Dorf-Oberflachs-Thalheim-Staffelegg-Küttigen-Erlinsbach-Niedergösgen-Schönenwerd-Aarau-Rohr-Rupperswil-Wildegg-Holderbank-Schinznach Bad-Brugg


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

50.6KM

569 HM
2:13 H

Nachmittags
schoenster_Sonnenschein

26 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.