Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Spargeln und Broccoli
Spargeln und Broccoli

Auf Entdeckungsfahrt

| Keine Kommentare

Zwischen Morgenessen und Räder waschen der abreisenden Gäste, haben wir uns heute auf die Suche neuer Wege gemacht. Der Bedar, eine immer wieder gefahrene Strasse, sowohl hinauf wie hinunter ist die eine mögliche Verbindung vom und ins Hinterland. Eine andere Möglichkeit ist die hier auch schon oft erwähnte Kügelibahn. Sie verläuft ziemlich parallel zum Bedar und stösst bei den Kunden auf grosse Beliebtheit. Jedenfalls als Rückfahrt vom Hinterland zum Meer. Nach meinem GPS gibt es da von beiden Seiten Wege, die aber irgendwann mal stecken bleiben. Das wollten wir uns heute näher anschauen.

Wir kurbelten die Strasse zum Bedar hinauf bis zur Ortschaft Bedar und nahmen dort die Abzweigung. Es folgten anfänglich kurze, recht steile Anstiege, aber auch ein paar Abfahrten. Immer wieder wechselte das Panorama.

Zwischen Kügelibahn und Bedarpässchen

Zwischen Kügelibahn und Bedarpässchen

Die Strasse ist fast durchgehend asphaltiert. Nicht immer gleich schön, aber für das Rennrad dürfte es trotzdem kein Problem sein. So kurbelten wir entlang und über neue, noch unbekannte Kreten. Immer wieder sahen wir am anderen Hang unsere Kügelibahn. Aber auch immer wieder öffneten sich uns neue Einblicke in andere Geländeabschnitte. Merkwürdige Farbkombinationen dort wo Gras und Unkraut, meist um Mandelbäume herum, entfernt wurde.

Zwischen Kügelibahn und Bedarpässchen

Zwischen Kügelibahn und Bedarpässchen

Nach ein bisschen ausprobieren, merkten wir schnell, dass sich der Weg zweiteilte. Der Teil mit dem schöneren Belag endet in einem Bachbett, fĂĽhrt aber nach wenigen hundert Metern einen kurzen Abhang hinauf, zu unserer KĂĽgelibahn. Der andere Teil mit dem etwas schlechteren Belag, fĂĽhrt ĂĽber einen zusätzlichen HĂĽgel direkt auf unsere KĂĽgelibahn hinunter. Nicht uninteressant fĂĽr kĂĽnftige Tourengestaltungen.

Weil wir schon auf Entdeckungsreise waren, hatten wir die Augen natĂĽrlich etwas weiter offen. So konnte uns der Aprikosenbaum, irgendwo zwischen Bedar und KĂĽgelibahn auch nicht entgehen.

Aprikosenbäumchen

Aprikosenbäumchen

 

Auf Entdeckungsfahrt zwischen Bedar und KĂĽgelibahn

Mojacar-Turre-Los Gallardos-Bedar-Los Matreros-Antas-Valle del Este-Garrucha-Mojacar


 

 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Rennrad

58.46KM

1124 HM
2:59 H

Nachmittags
bewoelkt_mit_einzelnen_Sonnenabschnitten

Grad

bewoelkt_mit_einzelnen_Sonnenabschnitten

16 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.