Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Abendsonne im Birrfeld
Abendsonne im Birrfeld

Sonntagsrunde im Aaretal

| Keine Kommentare

Wieder einmal ein StĂĽck das Aaretal hinauf gefahren. Zuerst im Gegenlicht ĂĽber das Schinznacherfeld. Die letzten paar Sonnentage und die etwas gestiegenen Temperaturen haben der ohnehin schon dĂĽnnen Schneedecke bereits arg zugesetzt.

Schinznacherfeld

Schinznacherfeld

Danach habe ich ab Auenstein den Weg oben durch, über das Wellenblech, nach Biberstein gewählt.

Biberstein

Biberstein

Dies in der Hoffnung, vielleicht ein Foto hinĂĽber zum Alpenkamm schiessen zu können. Die Sicht war aber zu wenig gut. Trotz Sonnenschein reichte sie kaum viel weiter als bis zu den ersten HĂĽgeln auf der andern Seite des Aaretals, jedenfalls noch lange nicht bis an die Alpen.

Danach fuhr ich nach Aarau hinunter, ĂĽberquerte dort die Aare und begann mit dem RĂĽckweg. In Wildegg lockte mich das sonnige Wetter zu einem Abstecher hinauf nach Lenzburg und weiter hinĂĽber ins BĂĽnztal. Beim BahnĂĽbergang in Hendschiken musste ich im Schatten einen Moment lang warten. Da merkt man dann die winterliche Kälte schon wieder.

BĂĽnztal

BĂĽnztal

Nach Othmarsingen ging es noch über eine kleine Anhöhe nach Mägenwil, so dass ich quer über das Birrfeld durch die letzten Sonnenstrahlen wieder zurück ins Aaretal gelangen konnte.

Birrfeld am Abend

Birrfeld am Abend

So konnte ich nochmals eine schöne Runde an der winterlichen Sonne fahren.

Aaretal hinauf und ĂĽber das BĂĽnztal und Birrfeld wieder zurĂĽck

Brugg-Villnachern-Schinznach Dorf-Veltheim-Auenstein-Biberstein-Rombach-Aarau-Rupperswil-Wildegg-Lenzburg-Hendschiken-Othmarsingen-Mägenwil-Birrhard-Hausen-Brugg


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

53.46KM

448 HM
2:15 H

Nachmittags
schoenster_Sonnenschein

3 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.