Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Dunst ├╝ber Andalusien
Dunst ├╝ber Andalusien

In kurz/kurz durch Andalusien

| Keine Kommentare

Das Meer hatte sich ├╝ber Nacht weitgehend beruhigt. Die Luft war windstill. Allerdings hatte sich eine merkw├╝rdige Dunstglocke ├╝ber die Gegend gelegt. Fast wie unser bekannter Nebel, netterweise aber eher durchsichtig. Doch die Fernsicht ├╝ber die T├Ąler weiter hinten in Andalusien reichte h├Âchstens an den n├Ąchsten H├╝gel. Ich hielt es f├╝r ratsam, vorerst mit ├╝bergezogenen Beinlingen und Armlingen zu starten.

W├Ąhrend der Fahrt sehe ich mittlerweile schon sehr viele verbl├╝hte Mandelb├Ąume, die bereits ihre gr├╝nen Bl├Ątter haben spriessen lassen. Auch im Gel├Ąnde wird es langsam gr├╝ner. Der Fr├╝hling kommt an und verteilt hier ├╝berall seine gelben Blumen.

Mittagessen draussen auf dem Platz in Zurgena, nachdem die meisten H├Âhenmeter bereits bew├Ąltigt waren und die Distanz etwa zur H├Ąlfte zur├╝ckgelegt ist.

Mittagespause

Mittagespause

Etwas z├Âgerlich, aber wie sich sp├Ąter herausstellte v├Âllig zu recht, entschlossen wir uns f├╝r eine Weiterfahrt in kurz/kurz. Von Zurgena zur├╝ck ans Meer waren nur noch wenige H├Âhenmeter zu bew├Ąltigen. Wir kamen auf guten Strassen weiter vorw├Ąrts.

Palmen an der Strasse

Palmen an der Strasse

Wie sich sp├Ąter w├Ąhrend des Nachtessens herausstellte, muss die Dunstglocke, die ├╝brigens den ganzen Tag ├╝ber der Gegend lag, auch mit ziemlich viel Sand durchsetzt gewesen sein. So haben wir auff├Ąllig viele Autos mit eher r├Âtlicher „Patina“ gesehen. Selbst unsere R├Ąder wiesen bei genauerem Hinsehen einen r├Âtlich/gelben Schimmer auf.

Unter einer Dunstglocke nach Zurgena

Mojacar-Bedar-Lubrin-Zurgena-Ballabona-Antas-Valle del Este-Mojacar


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Rennrad

94.93KM

1468 HM
4:04 H

Nachmittags
dunstig

Grad

dunstig

19 Grad

Autor: Urs

W├╝rde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher f├╝r lange Ausfl├╝ge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein f├╝r dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelm├Ąssig ├╝ber meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.



´╗┐