Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Zwischen den Getreidefeldern im Surbtal
Zwischen den Getreidefeldern im Surbtal

Die Bise hielt durch

| Keine Kommentare

Bei der morgendlichen Fahrt durch das Furttal war es erstaunlich kĂĽhl. Dazu hatte ich Gegenwind, die typische Bisenlage also. DafĂĽr voller Sonnenschein, wenigstens etwa ab Wettingen, kurz vor dem Eingang ins Furttal. FĂĽr mehr reicht es auch bei wolkenlosen Himmel halt schon nicht mehr.

Weil der Biswind den ganzen Tag durchhielt, fiel es mir am Abend leicht, das ganze Surbtal hinunter, bis nach Döttingen im Aaretal zu fahren. Schön geschoben vom Wind.

Im Surbtal wächst zur Zeit vor allem das Getreide, Mais und Sonnenblumen. So kann es dann schon mal vorkommen, dass beidseits des Fahrweges Getreide oder Mais stehen. Der Mais ist mittlerweile so hoch, dass man kaum mehr darüber hinweg sehen kann.

Fahre ich diese Verlängerung des Heimweges so wie heute, anschliessend an das Surbtal auch noch hinter dem Bruggerberg hindurch, so nehme ich zum Schluss meist die Hängebrücke unter der SBB-Brücke über die Aare. Dort gelingen der GoPro am Lenker immer wieder gute Schnappschüsse. Konstruktion und Schattenwurf sind immer wieder interessant anzusehen.

Hängebrücke

Hängebrücke

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
am frĂĽhen Morgen
Fahrrad

Rennrad

82.44KM

497 HM
2:57 H

am späten Nachmittag / Nachts
schoenster_Sonnenschein

15 Grad

schoenster_Sonnenschein

31 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.