Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Hallwilersee im Seetal
Hallwilersee im Seetal

Erweiterte Runde um den Hallwilersee

| 1 Kommentar

Es war ein bisschen zufĂ€llig, dass es eine Runde um den Hallwilersee geworden ist. Denn eigentlich wollte ich zuerst unter unserer grauen Nebeldecke hervorfahren. Das Reusstal hinauf schien mir bei der Abfahrt gĂŒnstig zu sein. Ein bisschen heller, die Nebeldecke vielleicht etwas dĂŒnner. So kam ich zuerst mal bis Mellingen.

Weihnachtsbaum in Mellingen

Weihnachtsbaum in Mellingen

Doch die dĂŒnne Stelle in der Nebeldecke hatte sich verschoben. Ich versuchte es mit dem BĂŒnztal. Von Mellingen versuchte ich etwas aussen herum, ĂŒber TĂ€gerig und Wohlenschwil hinĂŒber ins BĂŒnztal zu gelangen. Da fuhr ich dann hinauf bis nach Villmergen. Die vermeintlich dĂŒnnere Stelle im Nebel hatte sich abermals verschoben. 

So kurbelte ich schlussendlich auf dem ehemaligen Bahntrasse der Wohlen-Meisterschwanden-Bahn von Villmergen her auf die Ebene hinauf. 

Ehemaliges Bahntrasse von Villmergen nach Sarmenstorf

Ehemaliges Bahntrasse von Villmergen nach Sarmenstorf

TatsĂ€chlich erwischte ich hier oben eine etwas hellere Umgebung, jedoch immer noch keinen Sonnenstrahl. Aber da ich nun schon mal da war, war der Entscheid, nicht nur am untersten Ende das Seetal zu ĂŒberqueren, sondern eben auch den Hallwilersee zu umrunden, bald gefĂ€llt. 

Seetal mit Hallwilersee

Seetal mit Hallwilersee

Es blieb dabei. Auch auf dem RĂŒckweg weiterhin keine Sonne, weiterhin graue Nebeldecke. Weil ich noch genĂŒgend Zeit bis zum Eindunkeln hatte, bog ich kurz vor Lenzburg noch ĂŒber Staufen, einmal mehr hinĂŒber zur Radroute 34 (Alter Bernerweg), folgte ihr ein kleines StĂŒck bis kurz vor Suhr, bevor ich ins Aaretal hinĂŒber fuhr und danach auf dem direkten Weg nach Hause.

Dass es trotz dem Nebel deutlich mehr Spass macht, bei halbwegs trockenen Strassen eine Runde zu drehen, als ĂŒber diese sandigen, salzig, nassen Strassen der letzte Tage zu kurbeln, muss ich wahrscheinlich nicht erwĂ€hnen.  

Erweiterte Runde um den Hallwilersee

Brugg-Windisch-Gebenstorf-Birmenstorf-DĂ€ttwil-Fislisbach-Mellingen-TĂ€gerig-Wohlenschwil-MĂ€genwil-Othmarsingen-Hendschiken-Dottikon-Villmergen-Hilfikon-Sarmenstorf-Fahrwangen-Aesch-Mosen-Beinwil am See-Birrwil-Boniswil-Hallwil-Seon-Staufen-Hunzenschwil-Buchs-Rohr-Auenstein-Au-Veltheim-Schinznach Bad-Brugg

Weblog am 20.12.

JahrTitel
2017Erweiterte Runde um den Hallwilersee
2016Höhenmetersuche am Juraende
2015Rundfahrt um den Hallwilersee
2014Flach und aussen herum
2013Der letzte Arbeitsweg fĂŒr dieses Jahr
2012Rundfahrt ĂŒber die Hausberge
2010Freundlichkeit wird bestraft
2009Da wurde nachgeholfen
2008zu nass
2007Es war eine Frage der Zeit
2006es geht aufwÀrts
2006Wieder daheim
2005Velo im Advent
2005Der Aufsteller des Tages
2004GelÀndegÀngiger IE


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

89.3KM

755 HM
4:02 H

Nachmittags
Nebel

1 Grad

Autor: Urs

WĂŒrde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher fĂŒr lange AusflĂŒge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein fĂŒr dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmĂ€ssig ĂŒber meine Fahrten.

Ein Kommentar

  1. Brigitte Rizzardi

    Ehhh, da hetsch a Ägerisee mĂŒesse. Dört isch s‘schönschte Wetter gsi. ☀☀☀

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.



ï»ż