Als Aargauer unterwegs

von Kroatien an den Bodensee

Abendstimmung ĂĽber dem Aaretal
Abendstimmung ĂĽber dem Aaretal

Im Aaretal auf und ab

| Keine Kommentare

Trotz des trüben Himmels wollte ich nochmals raus. Schnell sollte es gehen, flach sollte es sein. Da bietet sich das Aaretal an. Diesmal an der einen Seite der Aare entlang hinauf und an der anderen Seite wieder hinunter. Schon bald bemerkte ich, dass die Schneefallgrenze wohl nur wenig über unseren Köpfen lag.

Knapp an der Schneefallgrenze

Knapp an der Schneefallgrenze

Ein Grund mehr, nicht in die Höhe zu gehen. 

Schon bald fing es auch wieder an zu regnen. Ein paar Schneeflocken waren auch dabei. Die lösten sich aber sofort in Wasser auf. In Olten wollte ich wenden. 

Radweg entlang der Aare bei Olten

Radweg entlang der Aare bei Olten

Schon als ich vorher die Aare überquerte, fiel mir das viele Wasser auf. Jetzt, wo der Radweg entlang der Aare nach Olten führt, kann ich es wieder sehen. Einige der Bäume am Ufer stehen im Wasser. Ein angeschwemmter Baumstamm hat sich am Ufer mit den anderen Bäumen irgendwie verklemmt. Ob sich da eine ernst zunehmende Hochwasser-Situation anbahnt?

Den RĂĽckweg von Olten nach Hause fahre ich auf der rechten Seite der Aare. Irgendwo nach Aarau hört der Regen wieder auf. Sogar ein paar grössere wolkenlose Flecken zeigen sich am Himmel. Die Strassen bleiben dennoch bis nach Hause klatschnass. 

Im Aaretal auf und ab

Brugg-Schinznach Bad-Veltheim-Au-Auenstein-Buchs-Aarau-Erlinsbach-Niedergösgen-Obergösgen-Winznau-Olten-Dulliken-Däniken-Schönenwerd-Wöschnau-Aarau-Buchs-Rupperswil-Wildegg-Holderbank-Schinznach Bad-Brugg

Weblog am 16.12.

JahrTitel
2017Im Aaretal auf und ab
2016Mitten durch Frost und Nebel
2014Einer der schöneren Bäume
2013Es wird Zeit fĂĽr das Rollentraining
2012Rundfahrt: vom Aaretal ins Rheintal und wieder zurĂĽck
2011Bergab
2010Weihnachtsmenu
2008Er ist der Ă„lteste
2007Weihnächtliche Rundfahrt
2006Billete fĂĽr Silvester
2005Nur noch ein paar Tage bis Weihnacht
2004Das Spiel mit dem Wecker


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

70.1KM

424 HM
3:01 H

Nachmittags
Dauerregen

1 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.