Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Schnurgerade
Schnurgerade

Schreibstau

| Keine Kommentare

Es war eine jener Fahrten, bei der die Beine zwar kurbeln. Es läuft, zudem nicht einmal schlecht. Wenigstens fahre ich bis am Schluss sogar ein paar Pokale, Bestzeiten und „fast-Bestzeiten“ raus. Der Kopf aber ist ganz wo anders. Denkt immer wieder an die kommenden Sommerferien auf dem Rad. Es dauert zwar immerhin noch eine Woche, doch so wenig ĂĽber die Route wie dieses Jahr habe ich glaube ich noch nie gewusst. Es werden diesmal nicht die grossen Pässe sein, schon fast „nonames“, sind aber immerhin doch ĂĽber 2000 Meter Höhe. Im Gebiet von Norditalien, Dolomiten, SĂĽdtirol, Lago d’Iseo, das sind die Stichworte dazu.

Manchmal befürchte ich, dass die Fahrt ein Abhaken der letzten 2000er-Pässe in dieser Gegend werden könnte. Möchte ich aber nicht. Möchte auch diesmal die Pässe erleben, ein Stück weit halt auch erleiden. Die Gegend soll sehr schön sein, es wird jedenfalls bei quäldich und anderen Quellen immer wieder darauf hingewiesen.

Es bleibt noch eine Woche. Das mĂĽsste reichen um wenigstens die Steigungsprofile der Pässe zusammenzusuchen und noch ein paar „Unebenheiten“ in der Streckenplanung auszubĂĽgeln.

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit

 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
am frĂĽhen Morgen
Fahrrad

Rennrad

68.01KM

399 HM
2:30 H

Nachmittag
schoenster_Sonnenschein

14 Grad

schoenster_Sonnenschein

35 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.