Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Winterlich in ZĂĽrich
Winterlich in ZĂĽrich

Angenehmer ohne den Biswind

| Keine Kommentare

Das Fahren ohne den Biswind fĂĽhlte sich heute Morgen bedeutend angenehmer an, als die letzte Woche. Dies trotz der Temperaturen die sich immer noch im Minusbereich befinden.

Auch sonst waren es wieder einmal zwei recht schöne Fahrten. Am Morgen liess sich die noch halbe Mondscheibe durch den Nebel über dem Heitersberg erkennen. Am Abend fuhr ich in das letzte Glühen der Abenddämmerung an einem wolkenlosen Himmel hinein.

Über das Wochenende schneite es in der Gegend ein bisschen. Nichts was dem Verkehr auf der Strasse Sorge bereitet hätte, aber es reichte gerade, um die mittlerweile angeschwärzten Schneehäufchen entlang der Strasse nochmals mit einem weissen Schaum zu überziehen.

Den Salzstreuern im Raum Zürich, schien die Situation rund um die Eisbildung etwas zu heikel zu sein. Das viele gestreute Salz brachte den Schnee zum Schmelzen und verhalf mir so zu einer glänzenden Foto, dem heutigen Titelbild.

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
am frĂĽhen Morgen
Fahrrad

Crosser

70.2KM

360 HM
3:05 H

am späten Nachmittag / Nachts
leicht_bewoelkte_Nacht

-3 Grad

klare_Nacht

1 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.