Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Rundfahrt ĂĽber die Hausberge

| Keine Kommentare

Apfelbaum

Apfelbaum

Wieder einmal etwas in der näheren Umgebung. Der Nebel lichtete sich bald. Vielleicht auch nur deshalb, weil der Wind der Sonne dabei behilflich war. Ich versuchte, meine Fahrt zuerst gegen den Wind zu richten. Im Aaretal, etwas hinten durch über Villnachern und Oberflachs, oder oben drüber, über Biberstein, Küttigen und dann den ersten Hügel die Saalhöhe. So gefahren, hielt sich der Gegenwind in Grenzen, störte kaum.

Auf der Saalhöhe

Auf der Saalhöhe

In der Höhe war es heute aber recht kühl. Garmin meinte 10 Grad kühler, als unten im Tal. Tatsächlich hatte der Wind auch ein paar grössere, schwarze Wolken hergetrieben. Sie erwiesen sich aber als ungefährlich und zogen weiter. Auch ich hielt es auf der Saalhöhe nicht lange aus. Ein einzelnes Foto musste heute genügen.

Die Abfahrt nach Frick wie immer sehr schnell. Heute noch ein bisschen vom Wind gestossen. Anschliessend das Fricktal hinauf zum Bözberg. Auf dem Bözberg angekommen verzichte ich heute aber auf den direkten Heimweg hinunter ins Aaretal. Ich fahre auf der Passhöhe links weg in Richtung Oberbözberg. Dabei kann ich noch einen kurzen Augenblick in die Alpen hinüberschauen. Viele Wolken hängen um den Alpenkamm herum. Einen Moment lang denke ich noch, dass es doch schon wieder recht viel weisse Farbe um den Alpenkamm hat. Habe ich mich getäuscht? Sind es doch nur Nebel und Wolken?

Die Routenwahl über Oberbözberg nach Remigen hinunter und später über das Villigerfeld um den Bruggerberg herum, verhilft mir dank dem Rückenwind für ein paar Kilometer zügige Fahrt. Leichtes Kurbeln und dabei mit einem 40er über die Ebene rollen, gefällt mir halt immer wieder.

Die letzten Kilometer sind dann wieder auf der SĂĽdseite des Bruggerberges gegen den Wind zu fahren.

Ein schöner Ausflug, bei dem meine Erwartungen bezüglich der Windverhältnisse schön aufgegangen sind.

Track der Rundfahrt über Saalhöhe und Bözberg

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

71.21KM

1045 HM
3:08 H

Nachmittags
leicht_bewoelkt

20 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.