Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

So ein Sch….-Tag

| Keine Kommentare

Diese Aussage kommt nicht von mir, sondern von einem Fahrgast im Tram auf dem heutigen Arbeitsweg. Von dem, was sie, eben der Fahrgast, sonst noch alles in 15 Minuten öffentlichem Verkehr lautstark von sich gegeben hat, möchte ich meine Leser hier verschonen. Ein bisschen frische Luft, etwas mehr Bewegung und anschliessend etwas warmes Wasser für eine Dusche, hätte ihr wohl deutlich besser bekommen. In letzter Zeit scheinen sich solche und ähnliche Zwischenfälle, wenn auch nicht immer ganz so heftig, zu häufen. Merkwürdigerweise fast immer(?) nur im zweiten Teil des Trams, also jenem Teil, in dem kein Personal des öffentlichen Verkehrs vermutet werden muss.

Zu Hause angekommen setzte ich mich auch heute wieder auf die Rolle. Eine ganz ähnliche Strecke wie gestern, wenn auch ein bisschen ruppiger. Nach dem Einfahren, heute nur neun Minuten, war eine kleine Steigung von 0.6% zu nehmen. Sie steigerte sich dann langsam zu 1.8%. Nach einer kurzen Verschnaufpause schloss dann der erste Teil der Übung mit einer kleinen Wand von über 3% während einer weiteren Minute ab.

Der zweite Teil begann nach einer etwa zehn minütigen sanften Berg- und Talfahrt mit einer Steigung von 2.5%. Während mehreren Minuten wechselten die Steigungen immer wieder. aber immer zwischen 1.5 und 2.5%. Dann kurze Geradeausfahrt und die abschliessende Steigung, vielleicht 6 oder 7% während einer Minute.

Zur Erholung dann fünf Minuten bergab mit immerhin 2% Gefälle. Da gab ich dann nochmals richtig Druck auf die Pedale um die Durchschnittsgeschwindigkeit noch etwas zu erhöhen.

Die letzten Fahrten mit dieser Ăśbung (FEI-001). Sie dauert 50 Minuten:

  • 10.12.2007: 27.4 KM
  • 03.01.2008: 25.1 KM
  • 06.01.2008: 26.4 KM
  • 22.02.2008: 25.0 KM
  • 09.04.2008: 26.9 KM
  • 21.04.2008: 25.4 KM
  • 06.01.2009: 26.0 KM
Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rolle

26KM

HM
00:50 H

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.