Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Aare
Aare

Villigerfeld-Schinznacherfeld

Der Natur tut der viele Regen richtig gut. Das Gras im Garten (und das Unkraut) wĂ€chst so, dass der MĂ€hroboter kaum noch durchkommt. Habe deshalb heute den ganzen Fleck nochmals von Hand gemĂ€ht. Anschliessend reichte es aber dennoch fĂŒr eine etwas kĂŒrzere Runde auf dem Rad. Noch verfĂŒhrt von der nachmittĂ€glichen Sonne fuhr ich diese Runde in kurz/kurz. Wobei gegen den Schluss wurde es dann langsam etwas kĂŒhl. Dennoch hat es gut getan, den FrĂŒhling wenigstens ansatzweise wieder einmal spĂŒren zu können. 

Aare

Aare

Normalerweise wĂŒrde man hier ein Stauwehr sehen, das vielleicht gut einen Meter hoch ist. Im Vordergrund wĂ€ren SandbĂ€nke und ein paar Rinnsale der Aare die ihren Weg darin suchen. Doch der Regen und das Schmelzwasser haben die Landschaft verĂ€ndert.

Meine Runde war heute wieder vorgegeben von den Bouncies aus dem Outdoorspiel Munzee. Ohne Ausnahme befanden sich heute alle diese Figuren auf meinen eigenen QR-Codes. 

Die Runde ging ein kleines StĂŒck das Aaretal hinunter. Bei Siggenthal Station kehrte ich bereits wieder, fuhr um das Villigerfeld herum, mit einem kleinen Abstecher in Richtung Mönthal. Wieder im Aaretal angekommen umrundete ich noch das Schinznacherfeld. 

Zu meiner Überraschung sah man heute gut zu den Alpen hinĂŒber. 

Schinznacherfeld an den Alpen

Schinznacherfeld an den Alpen

Die Föhnsituation hat ja nicht nur den Effekt die Alpen nĂ€her erscheinen zu lassen, sondern erhöht auch den Alpenkamm. Von hier aus gesehen, sieht man die Alpen im Normalfall nicht. Die Distanz von hier bis zu den Alpen dĂŒrfte mindestens 80 KM betragen. 

Nach dem ich in Villnachern gewendet hatte, fuhr ich im Aaretal wieder zurĂŒck. Der Nachmittag war schon weit fortgeschritten. Mir wurde in kurz/kurz langsam kĂŒhl.

Villigerfeld-Schinznacherfeld

Brugg – Lauffohr – Stilli – Siggenthal Station – Stilli – Villigen – RĂŒfenach – Remigen – Riniken – Umiken – Villnachern – Wallbach – Schinznach-Dorf – Veltheim – Schinznach-Bad – Brugg

Weblog am 20.05.

JahrTitel
2022Cambrils, Rundfahrt #15, nach Prades
2021Villigerfeld-Schinznacherfeld
2020Surbtal und mehr
2019Von Santiago de Compostela nach Lugo (Galicien)
2018Vienne - Morestel
2017Zaragoza-Ayerbe, an den Fuss der PyrenÀen
2016Über die Hausberge, Teil 1
2015verspÀtete Eisheilige
2014Fast volle Portion Sonnenschein
2013BĂ€rlauch und Siesta
2012Rundfahrt: Mittagessen am Feldberg
2011Baustellen und verstopfte Autobahn
2010Vorbeugen gegen Speichenbruch
2008Vom Wandel der Werte
2007Nach der Anstrengung die Erholung
2006Heute in acht Wochen
2006Nur noch zwei Monate
2005Folgen der WĂ€rme
20045. Etappe; in Frankreich angekommen


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

42.7KM

299 HM
1:53 H

Nachmittags
leicht_bewoelkt

14 Grad

Autor: Urs

WĂŒrde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher fĂŒr lange AusflĂŒge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein fĂŒr dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmĂ€ssig ĂŒber meine Fahrten.

Kommentare sind geschlossen.

ï»ż
Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden