Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Eierfärben am Fliessband
Eierfärben am Fliessband

Osterfahrt mit Kurierauftrag

Um die Mittagszeit stiegen die Temperaturen langsam wieder in die Nähe der zweistelligen Anzeige. Der Start in die nächste Runde rückte näher. Das Ziel war heute vorgegeben. In Muri, am oberen Ende des Bünztales, musste ich einen kleinen Auftrag erledigen. Während der Fahrt dorthin wollte ich auch wieder beim Storchennest auf dem Strassenkreisel bei Niederwil nachsehen. Dort ist alles unverändert. Der eine Storch sitzt immer noch im Nest, schaut sich die Gegend an, und ist von der Strasse weiterhin kaum sichtbar. Der andere wird wohl auf Nahrungssuche sein.

In Nesselnbach gibt es offensichtlich ein Atelier, oder jemand der mit der Motorsäge umgehen kann. Jedenfalls stehen dort ab und zu Holzkreaturen herum. Heute, die Dekoration passend zu Ostern: 

Eierfärben am Fliessband

Eierfärben am Fliessband

Nach Bremgarten verlasse ich das Reusstal und fahren nach BĂĽnzen, im BĂĽnztal. Bald geht es auf Radwegen und kleinen Strässchen etwas hinten herum und schon sehe ich die KirchtĂĽrme des Klosters Muri vor der Alpenkulisse. 

Kloster Muri

Kloster Muri

 

Blick zu den Alpen

Blick zu den Alpen

Der Auftrag in Muri ist bald erledigt und da ich schon mal wieder hier bin, kĂĽmmere ich mich auch gleich noch um die virtuellen Munzee und die paar zufällig anwesenden Bouncer. Auf der Aufzeichnung des GPS-Tracks sieht das ein bisschen ungeplant und wirr aus, brachte mir aber mehrere hundert Punkte im Outdoorspiel Munzee ein. 

FĂĽr den RĂĽckweg entschliesse ich mich fĂĽr eine Variante “oben durch”. In Boswil verlasse ich das BĂĽnztal nach Kallern und in Richtung Niesenberg hinauf. Je höher ich gelange, desto weiter sieht man natĂĽrlich im BĂĽnztal. Aber auch ein Blick zurĂĽck kann manchmal schön sein. 

Blick ĂĽber das BĂĽnztal zu den Alpen

Blick ĂĽber das BĂĽnztal zu den Alpen

Kurz bevor die Strasse die Richtung wechselt und hinter dem HĂĽgel verschwindet und anschliessend auch noch rasch an Höhe verliert, doch noch ein Foto das BĂĽnztal hinunter. 

Kallern, Bünztal abwärts

Kallern, Bünztal abwärts

In Villmergen mĂĽndet die Strasse wieder ins BĂĽnztal. Ich kurble noch den Rest des Tales bis ins Aaretal hinunter und anschliessend von Wildegg mehr oder weniger der Aare entlang nach Hause. Diese letzten Kilometer vom untersten BĂĽnztal bis nach Hause sind wieder von den fliegenden Figuren von Munzee vorgegeben. 

Nach dieser schönen, österlichen Fahrt, sogar mit verhältnismässig wenig Wind und laufend steigenden Temperaturen, fällt mir schwer zu glauben, dass kaum 24 Stunden später hier wieder Schnee liegen wird. Mal sehen.

Osterfahrt mit Kurierauftrag

Brugg – Windisch – Hausen – Birrhard – Mellingen – Tägerig – Nesselnbach – Niederwil – Fischbach-Göslikon – Bremgarten – BĂĽnzen – Muri – Boswil – Kallern – Uezwil – BĂĽttikon – Villmergen – Dintikon – Hendschiken – Othmarsingen – Möriken – Wildegg – Holderbank – Schinznach-Bad – Villnachern – Umiken – Brugg

Weblog am 04.04.

JahrTitel
2021Osterfahrt mit Kurierauftrag
2019Aspe-Murcia-Totana
2018Sierra Alhamilla
2017Die Runde zum Muschelhaus
2016Unterwegs auf neuen Wegen
201430 Mal und ein bisschen Statistik
2013Der FrĂĽhling ist angekommen
2011Statistik Update
2009Done / erledigt
2008Zum Ausklang der Woche ...
2006FrĂĽhling
2006BlĂĽtenpracht
2005Es grĂĽnt so grĂĽn
2004Kurzausflug mit dem Bike


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rennrad

74.9KM

612 HM
3:16 H

Nachmittags
schoenster_Sonnenschein

13 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Kommentare sind geschlossen.


Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden