Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Regen und herbstliche Farben
Regen und herbstliche Farben

Mehr GlĂĽck als gestern

| Keine Kommentare

Am Morgen war es auf den Strassen nur nass. Die Wolken hingen zwar tief und waren schwarz, hielten aber dicht. Die abendliche Heimfahrt startete ich im Regen. Doch schon ausserhalb der Stadt, bei der Einfahrt ins obere Ende des Furttals konnte ich Hoffnungen haben, dass wenigstens der Regen aufhören könnte. Am Horizont,  über dem Limmattal spielte sich ein schönes Schauspiel von Abendrot und dunklen Wolken ab. Zudem stieg über der Limmat ein dicker Nebel auf, fast so als wäre eine Dampflok durchgefahren.

Tatsächlich konnte ich dann meine Regenkleider kurz vor Wettingen ausziehen. Ob das eine gute Idee war? Das Wasser und mit ihm der ganze Sand, spritzte dann halt ĂĽber die Kleider, statt ans Regenzeugs. DafĂĽr war die DurchlĂĽftung der Kleider deutlich besser, als unter den „atmungsaktiven“ Regenkleidern. Die Eigenwärme konnte wieder abgegeben werden.

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
am frĂĽhen Morgen
Fahrrad

Rennrad

67.27KM

351 HM
2:39 H

am späten Nachmittag / Nachts
bewoelkte_Nacht

9 Grad

wechselhaft_mehrheitlich_Regen

11 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.