Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Im Surbtal unterwegs
Im Surbtal unterwegs

Experimente mit der GoPro am Lenker

| Keine Kommentare

Mit dem Diebstahl meines Rennrades ist auch die Halterung für die GoPro verschwunden. Zufälligerweise fand ich bei Amazon eine Lenkerhalterung für die GoPro (Action Outdoor ® Lenkerhalterung Fahrrad für GoPro). Sie ist aus Aluminum hergestellt, ansonsten sind kaum Angaben verfügbar, wie zum Beispiel der Durchmesser für die Rohrhalterung. Aber für € 9.90 war es mir das Risiko wert.

So habe ich in den letzten Tagen nun mit der Halterung und meiner GoPro etwas herum experimentiert. Die Halterung passte wie angegossen auf den Lenker (Glück gehabt). Die mitgelieferte Schraube muss mit einem Imbus-Schlüssel angezogen werden. Die Kamera kommt so in einen absolut festen Griff. Kein Vibrieren, kein Schwingen mehr, nichts. Anfänglich versuchte ich die Kamera mit den üblichen Schrauben von GoPro zu befestigen. Doch damit bekam ich keinen genügend festen Halt, immer wieder kippte die Kamera entweder vorne über oder nach hinten.

Damit sie nicht so auffällig auf dem Lenker sitzt, machte ich auch Versuche mit Aufhängen unter dem Lenker. Sie hing vor den Kabeln der Bremse und der Schaltung herunter. Die GoPro kann so eingestellt werden, dass sie auch „kopfstehende“ Bilder nachher am Bildschirm doch aufrecht zeigt. Doch auch da zeigte es sich, dass sie mit den ĂĽblicherweise vorhandenen Schrauben nicht genĂĽgend stark eingeklemmt werden kann. Zum Entnehmen der Kamera aus dem Gehäuse muss in meinem Falle aber das Ganze leicht von den Kabeln weggekippt werden. Damit hätte ich auch immer auf den Imbus-SchlĂĽssel im Gepäck achten mĂĽssen. Im Velokeller im Geschäft entfernte ich bis jetzt immer Gehäuse und Kamera.

Das Kopfstehen der Kamera führte aber auch dazu, dass die Bilder fast durchwegs zu dunkel wurden. Anfänglich schrieb ich dies dem Umstand, dass ich auf dem Arbeitsweg oftmals ja gegen die Sonne fahre, zu. Ich kippte die Kamera immer mehr in Richtung nach unten, also weg vom Gegenlicht, zur Strasse hin. Der Erfolg war mässig, der Schnappschuss von gestern Abend, bei der Abfahrt vom Rotberg dürfte wohl einmalig sein.

So entschloss ich mich nun doch dazu, die Kamera wieder aufrecht stehend auf dem Lenker zu platzieren und mit der mitgelieferten Schraube anzuziehen. Das Ergebnis heute Abend waren wieder reihenweise tadellose Schnappschüsse, selbst bei Fahrten gegen die Sonne. Im Velokeller bleibt halt nun auch das Gehäuse. Für die Demontage müsste ja der richtige Imbus-Schlüssel auch noch vorhanden sein (nebst der Zange für den angeketteten Renner) 🙂

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
am frĂĽhen Morgen
Fahrrad

Rennrad

78.53KM

465 HM
2:48 H

am späten Nachmittag / Nachts
schoenster_Sonnenschein

18 Grad

schoenster_Sonnenschein

32 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.