Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Blick in die verschneiten Alpen
Blick in die verschneiten Alpen

Rundfahrt Seetal hinauf – Wiggertal/Aaretal hinunter

| Keine Kommentare

Die Sonne lachte von einem fast wolkenlosen Himmel herunter. Es war mit 10 Grad noch etwas kühl, doch bis nach dem kräftigen Morgenessen war die Temperatur auch schon wieder ein bisschen in die Höhe geklettert.

Ich wollte noch nicht so weit in die Höhe. Vielleicht konnte ich irgendwo den Frühling einfangen. Ein paar schön blühende Bäume, vielleicht schon irgendwo ein Kirschbaum? Ich wählte deshalb eine Variante entlang unserer Seen und klickte mir gestern noch eine Strecke mit dem Tourenplaner von quäldich.de zusammen.

So fuhr ich in Richtung Seetal davon. Hallwilersee, Baldeggersee, nach Hochdorf eine kleine Schlaufe ĂĽber Ballwil „aussen herum“. Am Abend sollten ja mindestens 130 KM auf dem Navi stehen. Dann quer ĂĽber die HĂĽgel hinĂĽber zum Sempachersee. Hier schoss ich auch mein erstes Foto fĂĽr heute, ein Blick an den verschneiten Alpenkamm:

Blick in die verschneiten Alpen

Blick in die verschneiten Alpen

Der Tourenplaner hatte für heute eine Strecke, direkt dem Sempachersee entlang vorgeschlagen. Das war zwar landschaftlich sehr reizvoll, doch das reinste Spiessrutenlaufen zwischen all den Fussgängern  und Moutainbikern hindurch. Zudem war der Weg streckenweise nur gerade ein Pfad. Ich war deshalb froh, dass mein Weg kurz vor Nottwil den Berg hinauf, und damit hinüber ins Wiggertal führte. Auf der Höhe genehmigte ich mir eine kurze Mittagsrast, bevor ich dann in recht zügigem Tempo hinunter ins Tal fuhr.

Ich kam zügig vorwärts. Über 30 KM angenehmes Rollen. Dagmarsellen, Zofingen und Aarburg, vielleicht die bekannteren Ortschaften. Hie und da farbenfrohe Blumen aus den Gärten. An den Obstbäumen konnte man sogar einzelne erste Blüten entdecken, mehr noch nicht. Vielleicht steht hier in ein paar Tagen das ganze Tal in voller Blust.

Nach Olten lernte ich eine fĂĽr mich neue Strecke kennen. Es ging steil, sehr steil den Hang hinauf. Doch die MĂĽhe lohnte sich, stand hier doch ein wunderbarer und grosser Magnolienbaum in einem Garten.

Magnolie im FrĂĽhling

Magnolie im FrĂĽhling

Nach diesem ersten steilen Anstieg ging es ziemlich wellig nach Lostorf, später, Erlinsbach nach Aarau. Ich wollte links der Aare bleiben, nahm damit noch ein paar weitere Höhenmeter in Kauf und kam so zu einem letzten Blick an die Alpenkette.

Nochmals ein Blick zu den Alpen

Nochmals ein Blick zu den Alpen

Danach ging es steil hinunter nach Auenstein und Schinznach-Dorf. Da stand er, in einer Obstbaumplantage. Nicht ganz der einzige, aber einer der wenigen Obstbäume, die bereits heute schon alle ihre Blüten geöffnet hatten.

der erste blĂĽhende Obstbaum

der erste blĂĽhende Obstbaum

Danach fĂĽhrte mein Weg auf alt-bekannten Strassen nach Hause.

Brugg-Hallwilersee-Baldeggersee-Sempachersee-Wiggertal-Olten-Aaretal-Brugg

Brugg-Hallwilersee-Baldeggersee-Sempachersee-Wiggertal-Olten-Aaretal-Brugg

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Rennrad

137.09KM

1199 HM
5:30 H

Nachmittags
schoenster_Sonnenschein

Grad

schoenster_Sonnenschein

20.6 Grad

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.