Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Kulisse von Salzburg
Kulisse von Salzburg

Ein paar Tage ohne Rennrad

| Keine Kommentare

Salzburg

Salzburg

Nach einer langen Zugfahrt durch den Arlberg, aber auch durch Regen und unter schweren, schwarzen Wolken hindurch, sind wir heute Nachmittag in Salzburg angekommen. Wir werden uns hier ein paar Tage umsehen, dies und das besichtigen.

Geplant haben wir fĂĽr einmal nichts. Weshalb wir uns heute erstmal in der Altstadt etwas umgesehen haben. Bereits unzählige von „echten“ Mozartkugeln in vielen Schaufenstern und Auslagen haben wir auch schon gesehen. In einer Tourist-Info haben wir uns mit einem Haufen Prospekten und Situationsplänen eingedeckt.

Das Nachtessen genossen wir im Restaurant Herzl, mitten in der Altstadt. Den kulinarischen Auftakt machten wir mit einem Wienerschnitzel und zum Abschluss eine sĂĽsse Imperialtorte.

Und wie könnte es anders sein: meine Eindrücke werde ich mal versuchen in meiner eigenen Cloud festzuhalten.

Mozart & Konstanze

Mozart & Konstanze

 

Print Friendly, PDF & Email

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.