Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Motivation Winterpokal

Der Sonntag drohte vollends zu einem verschlafenen, TV-Konsum-Tag zu verkommen. Da gedachte ich meines kleinen Vorsprungs auf die nÀchsten Verfolger im Winterpokal. Ein Punkt nur, war es beim Blick in die Statistik, aber immerhin.

Wenn die anderen in der Gruppe auch nicht allzuviel unternehmen wĂŒrden, könnte ich ja vielleicht diesen einen Punkt aus dem Wochenende retten.

Die Übung fĂŒr heute war nochmals ziemlich einfach. Nach einer Viertelstunde Einrollen war dann erstmals eine kleine Steigung zu nehmen. WĂ€hrend 5 Minuten mit 0.8% den HĂŒgel hinauf. SpĂ€ter dann nochmals 0.6% und 0.4% wĂ€hrend abermals je 5 Minuten.

Die Versuchung war gross, alle drei HĂŒgel im gleichen Gang zu nehmen, möglichst auch noch im gleichen Rhythmus. Dadurch stieg dann naturgemĂ€ss die Herzfrequenz bis knapp unter die Anerobe-Grenze. Mit 49% der Zeit im Fettverbrennungsbereich bin ich aber zufrieden.

So war wenigstens die Grundlage fĂŒr einen gesunden Appetit auf das Nachtessen gelegt.

Weitere Trainingseinheiten mit dieser Übung: FH-001

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rolle

26.3KM

HM
00:46 H

Autor: Urs

WĂŒrde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher fĂŒr lange AusflĂŒge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein fĂŒr dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmĂ€ssig ĂŒber meine Fahrten.

Kommentare sind geschlossen.

ï»ż
Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden