Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

RAAM 2010

| Keine Kommentare

Auch eines der ganz grossen Rennen, das ebenfalls jährlich jeweils um Mitte Juni stattfindet. Race Across America, das nonstop-Rennen quer durch Amerika. Eine handvoll Radfahrer und Radfahrerinnen, durchqueren entweder Solo oder in Gruppen, Amerika von West nach Ost. 5’000 Kilometer von KĂĽste zu KĂĽste, ĂĽber die Rocky Mountains, durch WĂĽsten, ĂĽber endlose Weiten. Die Schnellsten schaffen das in 8 bis 9 Tagen. (2009: 8 Tage und 6 Stunden, 2008: 8 Tage und 23 Stunden)

Dieses Jahr ist mit Thomas Strebel sogar ein Aargauer an diesem Rennen vertreten. Ich drĂĽcke ihm auf jeden Fall schon mal die Daumen. Seit knapp 3 Tagen ist er nun schon unterwegs. Es bleibt also noch eine Menge zu tun.

Print Friendly, PDF & Email

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.