Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Rollentraining Winter 09/10 – 20

| Keine Kommentare

Seit einiger Zeit schon habe ich wieder meinen alten Arbeitsplatz, am anderen Ende der Stadt bezogen. Also zurück, dorthin woher ich kam. Das heisst aber nicht unbedingt auch, dass meine Arbeit mitgekommen ist. In Grossbetrieben öffnen sich manchmal Chancen, da muss man halt zupacken und einen Wechsel wagen. Selbst dann, wenn man damit allenfalls ein paar Annehmlichkeiten wieder eintauschen muss. So wie heute zum Beispiel:

Ich sass wieder mal im BĂĽro in dem grossen Turm, also im 15. Stock, mit freiem Blick in die Berge. Heute Morgen bei Sonnenaufgang, war das eine ganz besondere Situation: Im Hintergrund die verschneiten Berge, auf der Ebene leichter Nebel wie ein feiner Schleier lag er da. Am Abend dann, das Lichtermeer der ganzen Stadt zu FĂĽssen. Das sind so Augenblicke, die ich im neuen, also im alten BĂĽro, eben in der Stadt, vermisse.

Aber eben, wir sind ja nicht angestellt, um aus dem Fenster zu schauen…

Heute Abend zu Hause, dann nochmals eine gemĂĽtliche Runde auf der Rolle. Sogar noch flacher als gestern, allerdings nicht ganz so lange. Die letzten Fahrten mit dieser Ăśbung (FH-001). Sie dauert 46 Minuten:

  • Streckenbeschreibung
  • In der Wintersaison 2007/2008: zwischen 23.8 und 26.1 KM
  • Winterpokal 2008/09
  • 01.12.2008: 25.7 KM
  • 05.12.2008: 26.9 KM
  • 05.01.2009: 25.8 KM
  • 12.01.2009: 26.6 KM
  • 28.01.2009: 27.6 KM; Trittfrequenz: 92 U/Min
  • 02.02.2009: 27.2 KM; Trittfrequenz: 89 U/Min
  • 09.02.2009: 27.2 KM; Trittfrequenz: 97 U/Min
  • 16.02.2009: 27.3 KM; Trittfrequenz: 99 U/Min
  • 03.03.2009: 26.7 KM; Trittfrequenz: 91 U/Min
  • Winterpokal 2009/10
  • 10.11.2009: 26.7 KM; Trittfrequenz: 95 U/Min
  • 09.12.2009: 28.2 KM; Trittfrequenz: 102 U/Min
  • 22.12.2009: 25.2 KM; Trittfrequenz: 91 U/Min


  • Print Friendly, PDF & Email
    Heute auf dem Rad
    Fahrrad

    Rolle

    25.2KM

    HM
    00:46 H

    Autor: Urs

    Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

    Schreibe einen Kommentar

    Pflichtfelder sind mit * markiert.