Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Das Gewicht halbiert

| Keine Kommentare

von 2.25 Kilogramm hinunter auf 1.19 Kilogramm. Das Nötigste, vor allem eine genĂĽgend grosse Harddisk (160 GB), eine Tastatur die immerhin noch 92% so gross, wie die eines ausgewachsenen Notebook’s ist, genĂĽgend Schnittstellen und AnschlĂĽsse fĂĽr zum Beispiel das GPS, den Fotoapparat, den USB-Stecker mit der ganzen Wireless-Kommunikations-Hardware, ein Dreizellen-Akku, der es vorerst noch auf eine Laufzeit von knapp drei Stunden bringt. Alles dabei, was man fĂĽr eine Reise mitnehmen wĂĽrde.

Nicht eingebaut sind zum Beispiel ein CD- oder DVD-Laufwerk. Doch das brauche ich auf Reisen ja auch nicht. Hingegen eingebaut ist bereits eine Webcam, doch das scheint mittlerweile Standard zu sein. Das Netzteil soll ein „Schnelllader“ sein. Mit dem einen GB Arbeitsspeicher ist er vielleicht noch etwas schwach „im Hirn“, doch das lässt sich auf maximal 2GB aufpeppen.

Seine Masse mit B: 26,14 x T: 16,62 x H: 2,67 cm gerade mal etwa 3/4 von einem A4-Blatt.

Aktionen / gĂĽnstige Gelegenheiten, bei denen ich jeweils nicht lange ĂĽberlegen muss.

Mein neuestes StĂĽck im Inventar der elektronischen Spielsachen NĂĽtzlichkeiten



(ein HP-Mini 2140)

Print Friendly, PDF & Email

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.