Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Update zu meinem GTD

| Keine Kommentare

Nach meinem letzten Update musste ich mir zuerst nochmals genau überlegen, was ich eigentlich wirklich will. Abspecken, Priorisieren, back to the roots, zurück zum Kerngeschäft, das wären hier die am ehesten zutreffenden Ausdrücke.

Nachdem ich mein eigenes Wunschkonzert geordnet und zurĂĽckgestutzt hatte, blieb noch das ĂĽbrig:

Es wird vier Module geben.

  • Kontakte: ein Adressregister, selbstverständlich gehören da auch e-Mails, Telefonnummern, Geburtstage und so weiter dazu
  • Aktivitäten: andere wĂĽrden das vielleicht Pendenzenliste nennen. Es soll aber ein Gefäss auch fĂĽr Ideen, Halbfertiges, Gedanken, WĂĽnsche sein. Einfach alles, was mal ein Gedanke oder eine Notiz wert gewesen ist. Egal ob schon umgesetzt, oder irgendwo steckengeblieben.
  • Tätigkeiten: Abgeleitet aus den Aktivitäten, sind sie das eigentliche KernstĂĽck dieses neuen Tools. Nicht nur die Planung des nächsten Schrittes, auch die Rapportierung ĂĽber diesen Schritt soll hier erfolgen.
  • Finanzen: ich kann es nicht sein lassen, diesem Tool mindestens eine einfache Finanzbuchhaltung einzubauen.

Die so erfassten Daten müssen auch ausgewertet werden können. Dazu entsteht eine Auswertungs- oder Darstellungsmöglichkeit. Sie wird in einer ersten Version aus ein paar Standardauswertungen bestehen, welche ich im täglichen Leben für allerlei Auskünfte und Rapportierungen verwenden kann.

Den aktuellen Stand meiner Arbeiten beurteile ich im Moment
so.

Print Friendly, PDF & Email

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.