Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Eben doch eine der schnelleren Fahrten

| Keine Kommentare

Ich konnte es nicht sein lassen und habe heute die Aufzeichnungen des GPS von der gestrigen Fahrt hinter dem Töffli ausgewertet. So waren wir ab Eingangs Neuenhof bis zur Reussbrücke in Gebenstorf, bis auf zwei Lichtsignale in Baden immer in Bewegung. Insgesamt während 12.5 Kilometern und einem Schnitt von 33 km/h.

Im letzten Stutz, von der Reussbrücke in Gebenstorf bis nach Windisch hinauf, versuche ich auf dem Heimweg von der Arbeit immer so hinauf zu fahren, dass die Geschwindigkeit von 20km/h nicht unterschritten wird. Im Winter, lässt sich das wegen der Dunkelheit nur mit einer nachträglichen Auswertung der GPS-Aufzeichnung überprüfen. Doch der Höllenritt von gestern bricht nun wirklich alle Erwartungen:

  • der Streckenabschnitt ist 734 Meter lang
  • er steigt von 337 auf 359 Meter ĂĽber Meer, also 22 Meter Höhendifferenz, oder knapp 3 % Gefälle
  • die Fahrt, oder besser dieser Zwischenspurt, dauerte 1 Minute und 29 Sekunden, dann liess ich das Töffli ziehen
  • ergibt einen Durchschnitt von 29,69 km/h
Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rolle

31.1KM

HM
01:00 H

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.