Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Verpasste Chance

| Keine Kommentare

Gestern hatte ich noch Glück, nicht mit dem Renner zur Arbeit zu fahren, denn am Abend war eine trockene Heimfahrt nicht mehr möglich. Und heute? Relativ warm am Morgen und am Abend und beide Wege hätte ich im Trockenen fahren können. Wegen privaten und geschäftlichen Terminen allerdings waren das diese Woche die beiden einzigen Tage, welche ich hätte mit dem Renner zur Arbeit fahren können.

Nichts destotrotz: Auf der Rolle fuhr ich heute Abend wieder einmal die kĂĽrzere der beiden Bergstrecken. Sie kam mir deutlich schwieriger vor als noch vor fast zwei Monaten. Habe sie heute allerdings auch mit einer um fĂĽnf Minuten kĂĽrzeren Zeit gefahren. Das vibrationsartige Bremsen entpuppte sich mindestens teilweise als Durchdrehen des Hinterrades.

Der Computer an der Rolle zeichnet nebst Kilometer und Zeit auch noch ein paar andere Daten auf. So zum Beispiel die durchschnittliche Trittfrequenz, heute bei 69, üblicherweise bei rund 80, maximale Trittfrequenz 115. Auch Leistung, in Form von Watt versucht er zu berechnen. Heute sind dies für den Durchschnitt immerhin 134 Watt, normalerweise um 120, mit einer Spitze bei 376. Auch daraus lässt sich das Gefälle, beziehungsweise die Steigung wenigstens erahnen.

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Fahrrad

Rolle

36KM

HM
01:30 H

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.