Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Der erste SĂĽndenfall, mal ganz anders

Ab und zu, schauen wir mal bei unserem Kulturhaus am Bahnhof, dem Odeon in Brugg vorbei. Die Markus Zohner, Theater Companie brachte heute Abend das StĂĽck „EVA & ADAM“, ihre Interpretation der ersten SĂĽnde.

In der Rolle von zwei Clowns finden sich Stefania Mariani und Ros Wyn Jones im Paradies. Sie dürfen alles, ausser eben sich an dem besagten Apfel vergreifen. Nach der Vertreibung aus dem Paradies werden sie sofort in die moderne Bürowelt, und die Welt der erwerbstätigen Mutter und zugleich Hausfrau, versetzt. Erst nach dem Tod der beiden erleben sie ihre Wiedergeburt im Paradies.

Die Geschichte ist zwar alt. Dennoch aber eindrücklich, mit wie wenig Worten, viel Mimik und Gestik, ab und zu ein Blitz oder etwas Donnergrollen, eigentlich alles erzählt werden kann. Auch die Utensilien, 4 Ballone und ein Satz Kleider für das Erdendasein, reichte vollends.

Print Friendly, PDF & Email

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Kommentare sind geschlossen.


Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden