Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Knabenschiessen

| Keine Kommentare

F├╝r die Z├╝rcher, ein Volksfest. Knabenschiessen, das allj├Ąhrlich im September stattfindende Fest war urspr├╝nglich bei seiner Gr├╝ndung im Jahre 1899 ein offizieller Anlass bei der milit├Ąrischen Ausbildung der Z├╝rcher Knaben, ausschliesslich Knaben. M├Ądchen sind erst seit dem Jahre 1991 zugelassen. Etwa 5000 Jugendliche schiessen hier in der Schiessanlage Albisg├╝etli 5 Schuss auf eine 6er-Scheibe. Auch der Treffer gibt einen Punkt, so dass maximal 35 Punkte erreicht werden k├Ânnen.

In all den Jahren ging der urspr├╝ngliche Zweck der milit├Ąrischen Ausbildung verloren, daf├╝r hat sich um den Schiessplatz ein riesiger Vergn├╝gungspark mit vielen Bahnen, einem Riesenrad, fast unz├Ąhligen Schaubuden, Verkaufs- und Verpflegungsst├Ąnden breit gemacht.

F├╝r mich, als einer der quasi in der Mitte des Geschehens seinen Arbeitsplatz hat, ein ganz merkw├╝rdiges Gef├╝hl, wenn ich am Abend beim Verlassen des Arbeitgebers, quasi mit einem einzigen Schritt mitten im Festget├╝mmel und im Gedr├Ąnge von ankommenden und heimw├Ąrtsstrebenden Festbesuchern versuche, einen Platz im Tram zu ergattern.

├ťbrigens Sch├╝tzenk├Ânig wurde heute ein 13-j├Ąhriger J├╝ngling mit 32 Punkten im Ausstich, knapp vor einem M├Ądchen mit 31 Punkten. Das M├Ądchen w├Ąre erst die zweite Sch├╝tzenk├Ânigin in der Geschichte des Z├╝rcher Knabenschiessens gewesen.

Print Friendly, PDF & Email

Autor: Urs

W├╝rde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher f├╝r lange Ausfl├╝ge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein f├╝r dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelm├Ąssig ├╝ber meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


´╗┐