Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Suche nach der Hardware

| Keine Kommentare

Jetzt, wo ich mir einigermassen sicher bin, GPS- und weitere Daten auf meinem Weblog in einer GoogleMap darstellen zu können, suche ich wieder vermehrt nach geeigneter Hardware, welche meine aktuelle Position an eine bestimmte E-Mail – Adresse senden kann. Der Weg von dieser E-Mail-Adresse in mein Weblog habe ich ja schon mit Erfolg zum Beispiel während meiner letztjährigen Herbstfahrt ĂĽber das Stilfserjoch ausprobiert.

Die vermutlich günstigste Variante, aber zugleich auch die umständlichste Variante, ist das Abschreiben der Koordinaten in mein Handy, und dann anschliessend als e-Mail absenden. Realistischerweise vermutlich alle paar Stunden einmal.

Deshalb steht die Suche nach einem Gerät im Vordergrund, welches dieses Senden von E-Mails schneller, regelmässiger (da automatisch) und vor allem häufiger machen könnte. Lange habe ich nach einem Gerät gesucht, welches aus meinem GPS die Koordinaten, vielleicht auch aktuelle Geschwindigkeit, auslesen und via mein Handy versenden könnte. Dieses Gerät scheint es aber nicht zu geben, ausser man bastle und löte dieses mit viel Geschick zusammen. Soviel traue ich aber meinen Bürofingern nicht zu.

Hingegen gibt es Geräte, die selbständig die eigene Position anhand von GPS-Satelliten berechnen und eine SMS-Meldung oder eben auch ein e-Mail, generieren und versenden können. Die Geräte können in der Regel aber noch viel mehr, wie zum Beispiel „Stilles Mithören“ am Standort, auf das DrĂĽcken eines Panik-Knopfes reihenweise SMS verschicken, oder nach DrĂĽcken des Parkknopfes ĂĽberwachen, dass es nicht mehr bewegt, beziehungsweise verschoben wird und gegeben falls wieder Alarm-SMS ode Alarm-e-Mails verschicken. Das wären dann alles Zusatzdienste die auch auf den Preis schlagen.

Das einfache Gerät, Position bestimmen und regelmässig versenden, habe ich so noch nicht gefunden. Der Markt scheint zur Zeit von unten abgebildetem „Micro Tracker“ beherrscht zu sein. Denn nach jeder Suchaktion lande ich immer wieder bei irgend einem Händler eben dieses Gerätes.

Noch drängt die Zeit nicht, und ich habe noch einiges an der Software und meinem Weblog einzurichten. Aber ich hoffe, so bis Ende März in dieser Sache einen Entscheid fällen zu können, damit anschliessend noch genügend Zeit für Testfahrten und Feintuning an der Software bleibt. Denn schliesslich soll die Sache spätestens mit dem Beginn der Fahrt von Paris über Nizza nach Rom, einsatzbereit sein.


image

Die Originalgrösse ist: 43 x 66 x 22 mm und das Gewicht nur gerade 87 Gramm, die Betriebszeit ab Batterie bis 25 Stunden, eigentlich DAS Ideal für auf einen Renner.

Print Friendly, PDF & Email

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.