Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Dem Nebel entwischt

| Keine Kommentare

Unser Aaretal erfĂĽllte heute morgen alle Erwartungen bezĂĽglich des schönen Wetters: kein Regen, keine Wolke, nicht einmal Nebel. So machten wir uns dann schon bald auf eine kleine Rundreise ĂĽber die Rigi. Doch: schon in ZĂĽrich und später noch schlimmer in Zug: Dickster Hochnebel und die Rigi in einer weichen und dichten Nebelbank eingehĂĽllt. Doch die Fahrt hinauf lohnte sich. Schönste Aussicht auf ein riesengrosses Nebelmeer. 

Auf der Rigi, ĂĽber dem Nebelmeer

Auf der Rigi, ĂĽber dem Nebelmeer

Aussicht vom obersten Punkt der Rigi

Auf der Rigi, ĂĽber dem Nebelmeer

Auf der Rigi, ĂĽber dem Nebelmeer

Aussicht oberhalb des Känzelis:

Auf der Rigi, ĂĽber dem Nebelmeer

Auf der Rigi, ĂĽber dem Nebelmeer

Dampfschiff URI bei der Wegfahrt in Weggis:

Dampfschiff URI bei der Abfahrt

Dampfschiff URI bei der Abfahrt

Die Dampfmaschine von der URI:

Dampfmaschine

Dampfmaschine

Ăśber allem wachte der Zeppelin:

Zeppelin

Zeppelin

 

Print Friendly, PDF & Email

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.