Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Ekrit wird zu Gipol

| Keine Kommentare

In die gleiche Wortschöpfungs-Phantasie gehört auch der Ausdruck „gekröpft“. Womit wir mitten in der Diskussion zum Nordanflug auf den Flughafen ZĂĽrich-Kloten gelandet wären. Da soll unter anderem der aktuelle Warteraum der anfliegenden Flugzeuge, heute genannt Ekrit, leicht nach Westen verschoben werden und erhält dazu einen neuen Namen „Gipol“.

Von meinem Heimweg und wenn die Nacht klar und schön dunkel ist, kann ich manchmal so ein wartendes Flugzeug am Himmel entdecken. In der Regel sind sie noch so weit über den Hügeln, dass man den Lärm kaum wahrnimmt. Zu beobachten ist dann lediglich der offensichtlich starke Scheinwerfer am Bug, und die blinkenden Positionslichter an den Flügeln, wie sie über dem Bruggerberg wieder verschwinden.

Richtig faszinierend wird die Sache aber erst, wenn sich in dem Warteraum ein paar Flugzeuge aufhalten und ihre fast stillen Runden drehen.

Viele weitere Meinungen und Ă„usserungen sind heute in den Tageszeitungen nachzulesen.

Print Friendly, PDF & Email

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.