Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Sonntagstour über Salhöhe und Bözberg

| Keine Kommentare

Das Tief Alex scheint sich aufgelöst oder verzogen zu haben. So lachte denn heute Morgen die Sonne von einem wolkenlosen Himmel ins Schlafzimmer. Dieser Einladung konnte ich nicht entgehen und setzte mich kurz vor neun Uhr auf den Velosattel in Richtung Aarau.

Nach dem gestrigen Fehlschlag kam mir heute morgen diese Einladung des leuchten blauen Himmels wie geschenkt vor. So dauerte es nicht lange, bis ich auf dem Renner in Richtung Aarau unterwegs war. Mein erstes Ziel hiess Salhöhe. Eine 770-Meter-Erhöhung nördlich Aarau. Die Anfahrt ab Obererlinsbach führt über eine Strecke mit einer regelmässige Steigung von fünf bis sieben Prozent. Einzelne Ausreisser mit acht und neun Prozent stören dabei kaum.

Seit meiner letzten Ăśberquerung, irgendwann im FrĂĽhling, hat sich auf dieser Strecke einiges getan. So wurde nun ĂĽber weite Strecken der Teerbelag ausgewechselt, womit nun vor allem die Abfahrt in Richtung Kienberg deutlich ruhiger und damit auch schneller geworden ist.

Anschliessend fuhr ich dann ins Fricktal und über den Bözberg wieder nach Hause, und erschien rechtzeitig zum familiären Sonntagsbrunch.

Print Friendly, PDF & Email

Autor: Urs

Würde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher für lange Ausflüge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein für dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelmässig über meine Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.