Als Aargauer unterwegs

Spass auf schmalen Reifen

Carboneras-P├Ąsschen von unten
Carboneras-P├Ąsschen von unten

├ťber die H├╝gel zur├╝ck ans Meer

Als wir zur heutigen Runde starteten war es noch k├╝hl, ├╝ber uns schwebten noch schwere Wolken, doch in unsere Fahrtrichtung, da schien die Sonne. Wir bogen vom Meer bald ins Landesinnere ab, kurbelten den Cement-Trail hinauf, genossen schon bald eine sch├Âne Aussicht ├╝ber Sorbas hinweg und weiter in das Landesinnere. Unsere Tour sah allerdings vor, dass wir hier wendeten und ├╝ber zwei kleinere H├╝gel entlang dem Rio Aguas den Weg zur├╝ck ans Meer einschlagen. 

Los Molinos de Rio Aguas

Los Molinos de Rio Aguas

Wir kamen recht z├╝gig vorw├Ąrts. Die leeren Strassen und meist recht lang gezogenen Kurven, lassen auch mal ein h├Âheres Tempo aufkommen. Die Kamera am Lenker hatte heute wieder einmal einen Volltreffer. Immerhin zwei V├Âgel, die direkt vor uns ├╝ber die Strasse hinwegflogen. 

unterwegs von Los Molinos de Rio Aguas nach Las Penas

unterwegs von Los Molinos de Rio Aguas nach Las Penas

Der Wind war uns heute wohl gesinnt. W├Ąhrend der Fahrt, vorbei an der Sierra Cabrera, einem Tal das f├╝r andalusische Verh├Ąltnisse schon fast als schmal bezeichnet werden kann, herrschte heute Windstille. Normalerweise k├Ąmpfen wir uns dort gegen den Wind talw├Ąrts. Allerdings hatten wir auch sp├Ąter, als es wieder ├╝ber die offene Fl├Ąche ging, kaum Unterst├╝tzung des Windes. 

Wenig sp├Ąter gelangten wir an den Strand von Agua Amarga. Heute allerdings zog dort ein merkw├╝rdig kalter Wind ├╝ber den Strand. 

Am Strand von Agua Amarga

Am Strand von Agua Amarga

Ausl├Âser d├╝rfte wohl die schwarze Wolke ├╝ber uns gewesen sein. Ich schoss aber dennoch ein Bildchen auf die andere Seite des Strandes bevor wir uns auf den Retourweg, zur├╝ck nach Mojacar machten. 

Am Strand von Agua Amarga

Am Strand von Agua Amarga

Dieser Weg f├╝hrt nach Carboneras dem Meer entlang. Allerdings ist er nicht ganz eben und f├╝hrt ├╝ber drei nennenswerte H├╝gel. Den ersten, zugleich auch den h├Âchsten mit etwa 250 Meter ├╝ber Meer habe ich heute f├╝r einmal von unten fotographiert. 

Carboneras-P├Ąsschen von unten

Carboneras-P├Ąsschen von unten

Die schwarze Wolke, die uns w├Ąhrend dem Mittagslunch schon den k├╝hlen Wind geschickt hatte, begleitete uns bis vor das Hotel. Wir durften zwar von einem zeitweise kr├Ąftigen R├╝ckenwind profitieren, durften sogar meist an der Sonne fahren, mussten aber ein paar einzelne Regentropfen in Kauf nehmen. Nichts Gef├Ąhrliches, kein Mensch dachte an den Regenschutz, aber immerhin so bedrohlich nahe, dass der Schlusstrunk auf die Tour relativ kurz ausfiel. 

├ťber die H├╝gel zur├╝ck ans Meer

Mojacar-Mojacar Pueblo-Turre-Alfaix-Los Castanos-Sorbas-Los Molinos de Rio Aguas-Penas Negras-Venta del Pobre-La Joya-Agua Amarga-Carboneras-Mojacar Playa-Mojacar

Relive ‚├ťber die H├╝gel zur├╝ck ans Meer‘


Weblog am 22.04.

JahrTitel
2020Reusstal - B├╝nztal
2019├ťber die H├╝gel zur├╝ck ans Meer
2018In der Nation der Velofahrer
2017Auf Entdeckungsfahrt
2015Sonniger Morgen, sonnige Heimfahrt
2014Beinahe verpasst
2013Wenn es etwas l├Ąnger dauert
2012Rundfahrt: Reusstal - Seetal
2010Arbeitsweg 2010-11
2009zum ersten Mal auf dem neuen Arbeitsweg
2008Habsburger Gedenkjahr 2008, Teil I
2007Ein Besuch im Zirkus
2006Rasenm├Ąhen oder Velofahren?
2005Mit dem Computer l├Âsen wir Probleme ...
2004Die Amsel


 

Print Friendly, PDF & Email
Heute auf dem Rad
Vormittag
Fahrrad

Rennrad

106.4KM

1588 HM
4:27 H

Nachmittags
etwas_Wolken

Grad

leicht_bewoelkt

17 Grad

Autor: Urs

W├╝rde mich eher als Tourenfahrer bezeichnen. Radfahren war schon in der Jugendzeit meine Leidenschaft. Doch auch dann schon eher f├╝r lange Ausfl├╝ge. Mit der Zeit gesellten sich die Fotographie dazu und teilweise beruflich bedingt auch das Interesse an IT, an Software. Damit war der Grundstein f├╝r dieses Weblog gelegt. Seit dem Jahre 2004 schreibe ich hier ziemlich regelm├Ąssig ├╝ber meine Fahrten.

Kommentare sind geschlossen.

´╗┐
Mein Rad ist gerade hier:

Mehr Details sind hier zu finden